Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Restaurierung > Porzellan, Glas und Keramik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.10.2013, 16:53   #1
Austroparts
Administrator
 
Benutzerbild von Austroparts
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Fort Myers, Florida, USA
Beiträge: 10.304
Standard Die etwas "andere" Reparatur

Heute Morgen brach mir durch Unachtsamkeit der Porzellandeckel des Toilettenspülkastens in drei Stücke. Da wir Besuch erwarten blieb mir nicht die Zeit einen Neuen zu kaufen. Also irgendwie reparieren, und das ging so:

Porzellandeckelstücke in den Backofen und auf 100 Grad Celsius etwa 1/2 Stunde anwärmen. Dadurch trocknet der Deckel schön aus und wird entsprechend heiß.

Mit Handschuhen rausnehmen und auf die Werkbank legen. Und nun kommt der Trick: Da ich nichts Anderes zu Hause hatte nahm ich die Heißklebepistole. Da die Deckelteile so heiß sind bleibt der Heißkleber wunderbar flüssig und ich brauchte dann nur noch das Ganze zusammenfügen und fixieren. Auf Grund der Hitze dringt der Kleber nun auch in die Poren des Porzellans ein und schafft eine bessere Bindung.

Nach dem Abkühlen war natürlich die Bruchstelle als kleiner Spalt sichtbar. Auch kein Problem: Etwas weiße Spachtelmasse (Gipsartig) genommen und den Bruchstellenspalt wunderbar zugekittet.

Als die Spachtelmasse nach etwa 15 Minuten trocken war bin ich dann mit etwas Klarlack drübergegangen und die Bruchstellen sind fast nicht mehr sichtbar.

Also eine Notreparatur, welche es in sich hatte......einfach und gut!

Kann die Backofen/Heißklebermethode wirklich empfehlen!
__________________
Non semper ea sunt, quae videntur! - Phaedrus
Austroparts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2013, 17:49   #2
UntermKynast
Moderator
 
Benutzerbild von UntermKynast
 
Registriert seit: 25.09.2010
Ort: Thüringen
Beiträge: 1.540
Standard

Tolle Idee,da muß man erst einmal drauf kommen.
Könnte aber auch passieren, wenn genug Spannung im Material ist, das es beim abkühlen reißt,oder ???
__________________
Suche interessante Sachen aus Schlesien!
UntermKynast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2013, 18:20   #3
Austroparts
Administrator
Themenstarter
 
Benutzerbild von Austroparts
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Fort Myers, Florida, USA
Beiträge: 10.304
Standard

Ist nicht gerissen. Hat sich langsam von selbst abgekühlt. Die Idee mit der Klebepistole ist mir gekommen, weil ich keinen Zweikomponentenkleber zu Hause hatte. Und da das Ding ja feucht war, dachte ich zuerst, ich lass es auf niedrigster Temperatur im Backofen trocknen. So ein Deckel ist ja relativ dick, etwa 2-3cm. Na und wenn der mal so 1/2 Stunde im Backofen liegt und sich aufwärmt, verliert er auch nicht rasch die Hitze. Hat etwa 10 Minuten gedauert, bis er wieder handwarm war. Na in 10 Minuten kann ich schon ganz schön kleben.

Der Klarlack war eigentlich nur, damit die Kittstelle "glänzt", also der Umgebung angepasst ist. Ausserdem kannst Du jetzt mit einem nassen Tuch drüber gehen ohne das irgendwetwas abfärbt.
__________________
Non semper ea sunt, quae videntur! - Phaedrus
Austroparts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2013, 23:40   #4
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 5.135
Standard


Wahrscheinlich hält Deine Notreparatur ewig und sollte der Deckel noch mal reißen,
wird er an anderer Stelle zerbrechen.
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2013, 20:54   #5
Res
Moderator
 
Benutzerbild von Res
 
Registriert seit: 13.12.2012
Ort: im schönen Sauerland
Beiträge: 1.584
Standard

Klasse Idee. Hab ich in mein Selfmademan-Büchlein eingetragen.

Hätte das auch mit Sekundenkleber funktioniert? Weil der so dünnlüssig ist, wäre der Spalt nicht so groß oder gar nicht mehr erkennbar. Ist ja dann nahezu eine formschlüssige Verbindung. Die Fächenkraft wäre sicher groß genug, oder?
__________________
Wer Spass an Vintageartikel hat, schaut mal in meinem Shop vorbei.
De gustibus non est disputandum.
In dem Sinne schöne Grüße von

Matthias
Res ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2013, 01:22   #6
Chippi
KuT-Experte f. Münzen, Bücher u. Schwarze Kunst
 
Benutzerbild von Chippi
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4.711
Standard

Charlie war früher bestimmt mal Mac Gyver.
Chippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2013, 16:38   #7
Austroparts
Administrator
Themenstarter
 
Benutzerbild von Austroparts
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Fort Myers, Florida, USA
Beiträge: 10.304
Standard

"Mac Gyver Parts"......ne, Sekundenkleber kann nicht funktionieren, da er bei so einem großen Bruchstück nicht schnell genug aufgetragen werden kann und vertrocknet ist, bevor man das Ding komplett eingestrichen hat. Es muß ein lansam trocknender Kleber sein. Normalerweise würde man dafür einen Zweikomponentenkleber nehmen, aber den hatte ich ja nicht zu Hause.
__________________
Non semper ea sunt, quae videntur! - Phaedrus
Austroparts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2013, 16:59   #8
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 5.135
Standard

Sekundenkleber geht auch, wenn man zu zweit ist. Jemand hält die beiden Stücke
passgenau zusammen und der zweite streift mit dünnflüssigem Kleber langsam über die Bruchrille. Der Kleber zieht sich sofort tief in die Rille und härtet aus. Dafür ist aber wahrscheinlich ein gerade erst gekaufter Flüssigkleber geeignet, da Acrylat- Kleber schnell altern und oft nach kurzerr Zeit dickflüssig werden. Dann funktioniert das nicht mehr.
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.