Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Möbel > Truhen und Kisten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.09.2019, 19:05   #1
Fex
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2019
Ort: Schweiz
Beiträge: 5
Standard Noch eine Flackdeckeltruhe - gotisch?

Hallo miteinander

Ich bin neu hier, ich habe mich registriert, weil ich mehr über ein Erbstück wissen möchte, das schon ein paar Jahre in meinem Besitz ist und auch noch ein paar Jahre bleiben soll. Ich bin nicht mehr ganz jung und lebe in der Schweiz.

Über das Forum bin ich bei meinen Recherchen gestossen, tatsächlich über einen Beitrag über eine ebensolche "Flachdeckeltruhe", die doch gewisse Ähnlichkeiten mit meiner aufweist.

Ich wüsste gerne, wo ich die Truhe in zeitlicher Hinsicht einordnen kann, auch die Symbolik bzw. deren geschichtlicher Hintergrund interessiert mich. Und schliesslich würde mich Wunder nehmen, aus welchem Land die Truhe stammen könnte. Über die Herkunft weiss ich nämlich gar nichts, ausser, dass sie vor 20 bis 30 Jahren käuflich erworben worden ist.

Ausser Fotos also kaum Fakten:
Die Masse:
- Breite: Deckel ca. 88 cm, Truhe selbst ca. 76
- Höhe mit Füssen ca. 46 cm
- Tiefe Deckel ca. 35

Aus dem Bild der Seitenwand ist ersichtlich, dass die Truhe ziemlich wurmstichig ist. Soweit ich weiss, lebt da jetzt aber nichts mehr.

Ich gehe davon aus, dass sie mindestens einmal "restauriert" worden ist, zumal die hinteren Beschläge aus dem Deckel heraus schauen und die Bodenbretter genagelt sind.

Kann mir jemand etwas mehr dazu sagen?

Vielen Dank und Grüsse aus der Schweiz.

Fex

Geändert von hutschi 65 (21.09.2019 um 22:24 Uhr)
Fex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 19:34   #2
orthogonal
Major Domus u. KuT-Experte f. Tafelsilber
 
Benutzerbild von orthogonal
 
Registriert seit: 25.01.2013
Beiträge: 3.762
Standard

Willkommen Fex! Deine genaue Beschreibung der Truhe macht mich neugierig. Leider kann ich die Bilder nicht sehen. Bitte häng sie direkt an deinen Beitrag an. Hier siehst du wie es gemacht wird.

http://kunst-und-troedel.info/showthread.php?t=14479
__________________
orthogonal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 20:12   #3
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 5.815
Standard



Hallo Fex,

schön, dass Du Dich bei uns angemeldet hast.

Ja, auf die Bilder Deiner Truhe bin ich genau so neugierig, wie orthogonal. Wenn es Dir gelingt,
Bilder hier einzustellen, wirst Du sehen, dass dies im Grunde recht einfach ist, und wenn Du "den Bogen raus " hast,
wirst Du daran Spaß finden. Solltest Du, wider Erwarten, doch Schwierigkeiten dabei haben,
melde Dich und ich helfe Dir per Mail, Whatsapp oder telefonisch.
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 21:12   #4
Fex
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.09.2019
Ort: Schweiz
Beiträge: 5
Standard

Danke Euch für die Anleitung, ich versuche jetzt nochmal, die Bilder wirklich anzeigen zu lassen:
Miniaturansicht angehängter Grafiken
IMG_20190921_181940.jpg   IMG_20190921_182003.jpg   IMG_20190921_181857.jpg   IMG_20190921_181748.jpg   IMG_20190921_181817.jpg  

Fex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 23:48   #5
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 5.815
Standard



Danke, lieber Fex für die prächtig gelungenen Bilder.

Im Vergleich zu der von Dir erwähnten schon hier kurz besprochenen gotischen Truhe, ist Deine stilistisch erheblich besser anzuschauen. Das gotische Masswerk ist bei Deiner Truhe erheblich besser gestaltet. Aber auch bei Deiner Truhe vermute ich den Herstellungszeitpunkt im 19. Jahrhundert. Auch erscheint mir, so wie du vermutest, einiges an der Truhe ergänzt zu sein. Der Boden und der Stand sind bestimmt wegen starker Beschädigung ersetzt worden. Die Bänder kann ich auf den Fotos nicht genau sehen, aber die könnten auch ergänzt sein. Alles in allem eine hübsche Truhe, die das geeignete Wohnzimmer in meinen Augen sehr attraktiv macht. Der Wert solcher Truhen ist heute leider überschaulich geworden. Die jungen Leute wohnen oft lieber in Möbeln die aus dem Aluminiumblech einer alten DC3 gefertigt wurden. (wenn sie sich das leisten können) Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. (und das war keine Kritik von mir).
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 00:13   #6
Chippi
KuT-Experte f. Münzen, Bücher u. Schwarze Kunst
 
Benutzerbild von Chippi
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4.975
Standard

Hallo,

zu den Ergänzungen, Deckel ist später dazu gekommen, Boden und Kufenfüße auch, ebensolches vermute ich für die Rückwand. Die Verbindungstechnik spricht dafür, sie war mal tiefer, vermutlich zu stark angefressen und dann gekürzt. Gleiches gilt auch für den Deckell, ebenfalls in der Tiefe gekürzt (hinten), damit müssen die Scharniere neu angesetzt worden sein.
Das soll dir die kleine Truhe nicht madig (welch Wortspiel bei den Seitenwänden) machen, sondern ist eher die Regel statt Ausnahme.
Das Maßwerk ist wirklich schön und gut gearbeitet, direkte in die dicke Bohle.

Gruß Chippi
Chippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 17:30   #7
Fex
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.09.2019
Ort: Schweiz
Beiträge: 5
Standard

Vielen Dank Euch beiden für Eure Einschätzung. Sowohl Füsse wie auch
Boden sind wohl tatsächlich wesentlich neueren Datums. Dazu noch zwei weitere Bilder.

Die Truhe wird mir damit keineswegs "madig" gemacht (ist sie ja schon), gegenteilig habe ich grosse Freude daran, sie gefällt mir richtig gut, gerade als Blickfang zwischen modernen Möbeln. Und immerhin kann ich dank des neuen Bodens auch was anständiges verstauen...

Danke Euch!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
IMG_20190922_170319.jpg   IMG_20190922_170406.jpg  
Fex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 19:39   #8
Fex
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.09.2019
Ort: Schweiz
Beiträge: 5
Standard

Eine kurze Nachfrage:

Wenn ich das richtig interpretiere, könnte der Deckel noch original sein? Zwar hinten gekürzt, Scharniere neu gesetzt, aber an der Kürzungsstelle doch ziemlich wurmstichig und die "Schäden" vorne am Deckel "passen" zu den Schäden an der Front?

Herzlichen Dank!

Geändert von Fex (22.09.2019 um 19:41 Uhr)
Fex ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.