Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Restaurierung > Metall

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.08.2017, 19:40   #1
Dynalux
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2017
Ort: Köln
Beiträge: 9
Standard Benötige Hilfe

Hallo Zusammen

ich bin neu hier und bräuchte auch zugleich eure Hilfe

und zwar folgendes, Ich habe vor wenigen Tagen eine schöne Figur aus Österreich erhalten, wo ich allerdings leider keine Information vom Vorbesitzer bekommen hab da er selber nicht viel davon wusste

Ich weiß nur das es eine Kampfes Szene darstellt mehr aber auch nicht und das die zusammen 22 kg wiegt ^^

Zudem werden die einzelnen Figuren auf einander drauf geschraubt damit die einen festen halt geben. Daher hab ich gedacht wenn das wirklich ein echtes Stück sein sollte das es evtl aus dem 19 Jahrhundert stammen könnte.Da es vielleicht aus Gusseisen besteht.

Die Zügel lassen sich vom Pferd leicht bewegen und jeder dieser Stücke hat einen Holraum.

Daher hoffe ich vielleicht hat jemand von euch so ein ähnliches Stück gesehen und kann mir mehr darüber etwas sagen.

Wäre um jede Hilfe dankbar

Mit freundlichen Grüßen

Julius

Ps: die Figur weißt leider schon sehr starke Gebrauchs spuren auf wo an manchen Stellen was abgebrochen ist. Diese Stücke habe ich aber noch.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
IMG_20170801_165422.jpg   IMG_20170801_165648.jpg   IMG_20170801_173408.jpg   IMG_20170801_173448.jpg   IMG_20170801_165744.jpg  

Dynalux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 21:04   #2
Dynalux
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.08.2017
Ort: Köln
Beiträge: 9
Standard

hab noch mal ein Bild vom Vorbesitzerin drangehangen wie das ganze zusammen aufgestellt aussieht
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Screenshot_2017-07-20-09-34-05.jpg  
Dynalux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2017, 13:27   #3
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 4.598
Standard



Auch hier, lieber Julius,

wäre, wie Willi schon sagte, ein Magnet hilfreich. Es scheint mir anhand Deiner Bilder sich jedoch um Bronze zu handeln. 19. Jahrhundert käme auch infrage.

Steht denn nirgendwo ein Hinweis auf den Bildhauer oder Gießer? Oft sind solche Hinweise außen am Standfuß - Plateau - oder da auch innen/unten zu finden. Schau doch bitte mal genau nach, vielleicht findet sich ja etwas.
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2017, 13:41   #4
Dynalux
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.08.2017
Ort: Köln
Beiträge: 9
Standard

ich werde mich am Wochenende noch mal drann setzen und genauer schauen ob sich da irgendwas finden lässt.Da die Gussplatte ebenfalls von innen hol ist kann es sein das ich da was übersehen haben könnte

Zudem muss ich die einzelnen abgebrochenen Stücke zusammen kleben was nicht ganz einfach sein wird
Dynalux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2017, 07:57   #5
Dynalux
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.08.2017
Ort: Köln
Beiträge: 9
Standard

hab gestern Abend die Figur mit einem Magneten getestet um zu sehen ob er daran haften bleibt, dies war aber nicht der Fall auch bei der Gussplatte ist der Magnet nicht drann geblieben.Womöglich besteht diese ebenfalls aus Bronzo
Dynalux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2017, 08:05   #6
Dynalux
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.08.2017
Ort: Köln
Beiträge: 9
Standard

Bronze
Dynalux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2017, 12:01   #7
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 4.598
Standard



Das ist ja schon mal ein guter Anfang. Stehen irgendwo Buchstaben?
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2017, 14:01   #8
Dynalux
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.08.2017
Ort: Köln
Beiträge: 9
Standard

leider habe ich keine Schriftzeichen erkennen können. Hab in jeden Winkel geschaut. Wird also ein Rätsel bleiben welche Firmer oder Künstler das hergestellt hat ^^
Dynalux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2017, 23:33   #9
Dreiwirbel
Administrator und KuT-Experte f. Teppiche, Möbel, Baustoffe, Grossuhren
 
Benutzerbild von Dreiwirbel
 
Registriert seit: 18.09.2009
Beiträge: 6.876
Standard Die Darstellung, die Thematik und das Material

Gruppe aus der Jahrhundertwende. Zuerst sollte die Gruppe grob zusammengesetzt werden um auszuschließen, dass es eine Mariage ist, etwa unterschiedlicher historischer Themen, wie der sterbende Gallier und der heilige Georg als Drachentöter. Dann schauen wir uns die Bruchstellen an, wegen der Einheitlichkeit des Materials.
__________________
In Hessen ist der Dativ dem Genitiv sein Tod
Dreiwirbel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.