Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Technische Geräte > Radios und Fernseher

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.06.2016, 15:55   #1
Austroparts
Administrator
 
Benutzerbild von Austroparts
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Fort Myers, Florida, USA
Beiträge: 10.304
Standard Amerikanischer NASCAR Rennscanner

Obwohl nicht alt, aber doch wert hier ein bißchen besprochen zu werden. Ich möchte euch diesen amerikanischen Scanner vorstellen, wie er von vielen Fans mit Leidenschaft benutzt wird. Dazu einige Erklärungen vorab.

Wie ihr ja alle wißt, fahren die Ami ihre Autorennen meist in Ovalen. Das hat zwei Gründe: Im Anfang des amerik. Motorrennsportes benutze man einfach die Ovale der Pferderennen. Man hat an den Ovalen später festgehalten, denn nur so können Besucher von den Tribünen aus das gesammte Rennen beobachten. Hier auch mal zwei Foto der Daytona International Speedway.

Auf solchen Rennstrecken werden monatlich zig-Rennen bzw. Rennserien gefahren. Das Programm erstreckt sich normalerweise von Freitag bis Sonntag und läuft non-stop. Vormittags die eine Serie, Nachmittags die andere Serie, und auch Nachts wird unter Flutlicht gefahren. Rennfans nehmen sich daher ein komplettes Wochenende frei und verbringen oft 12 -16 Stunden im Stadion.

Wie auch in der Formel 1 üblich besteht Funkkontakt zwischen den Boxen und den Fahrern. In weiterer Folge aber auch Funkkontakt zwischen der Rennleitung, Boxen, Fahren sowie Notfallseinrichtungen.

Anders als in Europa wo doch die FIA nur verschlüsselten Funk gestattet läuft bei uns der Funk analog ab. Das heißt also, daß jeder je nach technischer Ausstattung die kompletten Kommunikationen mit einem entsprechenden Scanner mithören kann. Dies ist natürlich ganz, ganz toll wenn man die Fahrer/Boxendialoge life mithöhrt; das steigert enorm den Renngenuß. Schade, daß es dies nicht in Europa gibt.

Es gibt in der NASCAR Rennserie drei oder vier Cups jährlich. Die bekannteste Serie ist der NASCAR SPRINT CUP. Hier sind die bestausgestattesten Teams, die besten Fahrer und die besten Autos anzutreffen. Da geht es um sehr, sehr viel Geld!

Nun ist es so, daß Autos und Fahrer normalerweise nur in einem Cup fahren. Teams mögen zwar auch in anderen Cups antreten, aber dann mit anderen Autos und Fahrern. Jeder Fahrer bzw. Team hat eine bestimmte Startnummer zugewiesen, welche ihm über die Jahre seiner Aktivität bleibt. So hatte jahrzehntelang Dale Ernhardt Senior die Startnummer 8 bevor er tötlich verunglückte.

Ja, und nun geht es zum Scanner. Es handelt sich hierbei um einen Analogscanner mit 200 Kanälen. Wenn ich den derzeitigen Sprintcup hernehme, so fahren z.Z. 49 Fahrer. Jeder Fahrer bekommt zwei Frequenzen zugewiesen: Eine Hautfrequenz und eine Ausweichfrequenz sollte es auf der Hautfrequenz zu Störungen kommen. Auf diesen Frequenzen kommuniziert der Fahrer mit seinem Team - der Box. Da wären nun auf den am Scanner vorhandenen 200 Kanälen sofort 98 belegt. Dazu kommt aber noch, daß in den einzelnen Teams die Reifenwechsel/Tankleute ebenfalls 2 Frequenzen haben, jedes Team hat auch sogenannte "Spotter", welche um die Rennstrecke plaziert sind und wichtige Meldungen an den Teamchef für strategische Entscheidungen weitergeben. Ja und dann eben die Rennleitung und was es sonst noch alles gibt. Man kommt mit 200 Kanälen wirklich sehr gut über die Runden da ja niemand alle Fahrer abhöhrt sondern nur seine Favoriten, die Rennleitung bzw. die Einsatzkräfte. Ja und zum drüberstreuen hat der Scanner natürlich auch noch Wetterfunkempfang drauf, damit man in der Mitte eines Rennens nicht ungewarnt von einem regenschauer erfasst wird.

Also ein ganz, ganz tolles Gerät! Wie aber läuft es nun mit dem Programmieren der Frequenzen? Man kann sich jederzeit die nötigen Frequenzen am Internet besorgen und diese entweder gegen Bezahlung direkt ins Gerät laden oder aber auch manuell eingeben. Als besonderer Service gibt es jedoch auf allen NASCAR Rennstrecken Gelegenheit sich diese vor Ort an speziellen Ständen aufs den Scanner spielen zu lassen. Ja und nun steht dem großen Vergnügen nichts mehr im Weg! Bier und Hot Dog, rauf auf die Tribüne, Kopfhörer auf und Scanner einschalten und schon geht es los!

Diesen Scanner inklusive 2 Kopfhörer, welche über einen Splitter mit dem Gerät verbunden sind gibt nun zwei Fans die Möglichkeit zur gleichen Zeit die gleichen Kanäle abzuhorchen.

Ja, also das Ding ist echt toll und war, wie immer, ein Hausflohfund. Ein bißchen handeln, ein trauriger Blick, und schon war es mein für sage und schreibe $ 2.00 !!!!!!!! So jetzt könnt ihr mal gerne den Verkaufswert selbst googeln!

So ihr Fragen zu diesem Thema habt freue ich mich schon darauf! Es gibt ja auch in Europa jede Menge Rennsportbegeisterte!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Scanner1.jpg   Scanner3.jpg   Scanner4.jpg   Scanner5.jpg   Scanner7.jpg  

Daytona1.jpg   Daytona2.jpg  
__________________
Non semper ea sunt, quae videntur! - Phaedrus
Austroparts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2016, 17:11   #2
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 5.132
Standard



Hi Charlie,

danke für die viele Arbeit, die Du Dir mit diesem Klasse Gerät gemacht hast. Ich habe Deinen Bericht mit großem Interesse gelesen!
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.