Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Bücher > Schwarze Kunst

Schwarze Kunst Grundsätzliches zu Druck, Bindung, Einbänden, Lagerung, Restaurierung, Bilder von Bibliotheken, etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.08.2018, 22:31   #91
Chippi
KuT-Experte f. Münzen, Bücher u. Schwarze Kunst
 
Benutzerbild von Chippi
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4.709
Standard

Interessanterweise stand die Mondsichel in der Antike für Frauen und die Sonne war männlich (nach dem Sonnengott Sol).
Chippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 22:37   #92
orthogonal
Major Domus u. KuT-Experte f. Bücher
 
Benutzerbild von orthogonal
 
Registriert seit: 25.01.2013
Beiträge: 3.066
Standard

Chippi, denkst du, dass hier mythologische Figuren dargestellt sind, oder eher dass es nur um das Thema "Gegensätze" geht?
__________________
orthogonal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 22:43   #93
Chippi
KuT-Experte f. Münzen, Bücher u. Schwarze Kunst
 
Benutzerbild von Chippi
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4.709
Standard

Darauf kann ich nur antworten: MH(h)...

Wir müssten die Zeit einfach miterlebt haben, dann haben wir auch die fehlenden Basics, um die Botschaft zu verstehen. Die kann durchaus vielschichtig sein (Antike, Gegenwart (also um 1600), Geschlechter und dazu gehörige Attribute etc.).

Gruß Chippi
Chippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 07:47   #94
mcadder
Moderator und Kut - Experte für antike Bücher
Themenstarter
 
Benutzerbild von mcadder
 
Registriert seit: 19.07.2016
Ort: wien
Beiträge: 308
Standard

Interessant, eure Überlegungen. ein Faun dürfte wirklich gut passen, Sie könnte ebenso eine Nymphe oder eine andere "Naturgottheit sein. laut Internet war der Reiher, den ich auf der Darstellung zu erkennen glaube, schon im alten Ägypten ein Symbol der Sonne, vielleicht haben wir es also mit Verkörperungen von Sonne und Mond zu tun?
mcadder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 15:16   #95
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 5.134
Standard



Gerade erst habe ich in diesem schönen Thread weiterlesen können und möchte sagen, dass ich Eure Überlegungen teile. Religionskritische Hinweise werden wahrscheinlich in den Initialen dieser Literatur, die Du hier vorstellst, lieber mcadder, nicht zu finden sein.
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 23:16   #96
mcadder
Moderator und Kut - Experte für antike Bücher
Themenstarter
 
Benutzerbild von mcadder
 
Registriert seit: 19.07.2016
Ort: wien
Beiträge: 308
Standard

Prinzipiell würde ich auch Religionskritik nicht ausschließen, egal in welchem Buch.
Auch damals war nicht jeder gläubig, und nach der Reformation gab es auch zwei Gruppen die sich gerne gegenseitig kritisiert haben, von gut versteckt in der Symbolik bis extrem derb und untergriffig gab es da alles. Ein bekanntes Beispiel wäre die Fegefeuer Bibel Da nur die wenigsten das Wissen hatten um die Anspielungen zu verstehen konnte Kritik absichtlich oder bei einer Wiederverwendung von altem Material unbeabsichtigt gedruckt werden.
mcadder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2018, 10:26   #97
mcadder
Moderator und Kut - Experte für antike Bücher
Themenstarter
 
Benutzerbild von mcadder
 
Registriert seit: 19.07.2016
Ort: wien
Beiträge: 308
Standard

Heute zeige ich euch ein paar Vögel von 1582, Italien

Zuerst eine weitere Eule, ein Adler mit Schlange, ein Pfau und schließlich ein (kleinerer) Doppeladler.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
D.jpg   P.jpg   R.jpg   T.jpg  
mcadder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2018, 18:04   #98
Chippi
KuT-Experte f. Münzen, Bücher u. Schwarze Kunst
 
Benutzerbild von Chippi
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4.709
Standard

Kleiner Gedanke: Der Doppelkopfadler bei "T" - das Wappentier des heiligen römischen Reiches deutscher Nation. Wir Deutsche kamen durch die Stadtrömer zu unseren Namen, sie verspotteten uns, indem sie uns "Teutonen" nannten (10./11.Jh.). Vielleicht steht das "T" in Verbindung mit dem Adler für "Teutonen" (=Deutsche).

Gruß Chippi
Chippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2018, 08:58   #99
mcadder
Moderator und Kut - Experte für antike Bücher
Themenstarter
 
Benutzerbild von mcadder
 
Registriert seit: 19.07.2016
Ort: wien
Beiträge: 308
Standard

Das ist eine gute Möglichkeit, in diesem Buch steht es aber einfach am Beginn der Einführung und hat wohl nichts mehr mit dem Text zu tun.
mcadder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2018, 08:16   #100
mcadder
Moderator und Kut - Experte für antike Bücher
Themenstarter
 
Benutzerbild von mcadder
 
Registriert seit: 19.07.2016
Ort: wien
Beiträge: 308
Standard

Heute wieder etwas, wo wir nicht spekulieren müssen es sind Initialen aus dem Register der bayrischen Landsordnung von 1598, daher ein nahezu vollständiges Alphabet.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
A.jpg   B.jpg   c.jpg   D.jpg   e.jpg  

f.jpg   g.jpg   h.jpg   i.jpg   k.jpg  


Geändert von mcadder (24.08.2018 um 08:26 Uhr)
mcadder ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.