Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Münzen und Zahlungsmittel > Münzen, Medaillen deutsch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.08.2018, 19:40   #1
ischbierra
The Riddler
 
Benutzerbild von ischbierra
 
Registriert seit: 25.12.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 1.946
Standard Kippermünzen

In den Jahren 1620-22, also kurz nach Beginn des 30jährigen Krieges gab es in weiten Teilen Deutschlands eine Inflationszeit, hervorgerufen durch Verschlechterung des Geldes, salopp gesagt, es wurde mir Kupfer gepanscht. Manche Münzen waren ganz aus Kupfer. Man nannte diese Zeit die Kipper und Wipper Zeit. Neben den offiziellen Münzstätten entstanden weitere, sogenannte Heckenmünzen. Und manchmal versorgten sich Städte mit Kleingeld. Ein Pfennig aus Halle/Saale hatte ich gerade im Quiz als Rätsel. Ich zeige ihn hier noch mal für Interessierte. Er trägt das Hallesche Wappen 'Sonne Mond und Stern' und ist von 1621. Dazu ein Pfennig aus Magdeburg aus gleicher Zeit, ebenfalls mit dem Wappen 'Die Magd über der Burg'. Beide Pfennige sind einseitig und wiegen um die 0,4 gr.
Gruß ischbierra
Miniaturansicht angehängter Grafiken
1621, Pfennig, v.Schr 1420 (1).JPG   1621, Pfennig,  KM 230 (1).JPG  
ischbierra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2018, 20:31   #2
Numis-Student
Supermoderator und KuT-Experte für Numismatik
 
Benutzerbild von Numis-Student
 
Registriert seit: 05.02.2010
Ort: Wien
Beiträge: 3.373
Standard

Hallo,
Für diese "schlechte Zeit" wunderschöne Stücke, gut ausgeprägt und hübsch erhalten.
__________________
Schöne Grüße,
MR
Numis-Student ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2018, 15:16   #3
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 5.135
Standard



Danke für diesen schönen kleinen Beitrag!
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2018, 18:16   #4
Chippi
KuT-Experte f. Münzen, Bücher u. Schwarze Kunst
 
Benutzerbild von Chippi
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4.710
Standard

Festus, den Anderen kannst du gleich mit einpacken, den nehme ich auch...
Schöne Stücke!

Gruß Chippi
Chippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2018, 19:00   #5
ischbierra
The Riddler
Themenstarter
 
Benutzerbild von ischbierra
 
Registriert seit: 25.12.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 1.946
Standard

Zitat:
Zitat von Chippi Beitrag anzeigen
Festus, den Anderen kannst du gleich mit einpacken, den nehme ich auch...
Schöne Stücke!

Gruß Chippi
Dachte ich mir schon, aber die fühlen sich bei mir richtig wohl und denken nicht an Umzug.
Falls Interesse besteht, könnten wir hier noch weitere Kipperpfennige zeigen; mal sehen was da zusammenkommt.
ischbierra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2018, 22:18   #6
Chippi
KuT-Experte f. Münzen, Bücher u. Schwarze Kunst
 
Benutzerbild von Chippi
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4.710
Standard

Ich besitze leider keine Kipperpfennige.

Gruß Chippi
Chippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2018, 23:56   #7
Numis-Student
Supermoderator und KuT-Experte für Numismatik
 
Benutzerbild von Numis-Student
 
Registriert seit: 05.02.2010
Ort: Wien
Beiträge: 3.373
Standard

Ich leider ebenfalls (noch) nicht...

Zumindest wüsste ich nicht, dass ich einen hätte Aber da in den nächsten 6 Monaten wohl eine größere Umstrukturierung und Aufarbeitung der gesamten Sammlung ansteht, könnte ich evtl. etwas finden...)
__________________
Schöne Grüße,
MR
Numis-Student ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2018, 17:28   #8
ischbierra
The Riddler
Themenstarter
 
Benutzerbild von ischbierra
 
Registriert seit: 25.12.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 1.946
Standard

Vielleicht muß man auch erst mal den Begriff Kipperpfennig (was Heller, Mehrpfennigstücke, Flitter und Scherf einschließt) umreißen. Kippertaler und Teilstücke lassen wir mal außen vor. Kipperpfennige sind aus Kupfer, vielleicht mal weißgesottet, stammen aus Münzstätten, die nur in den Jahren 1620-23 prägten oder in diesen Jahren einen anderen Typ als sonst prägten. Oft sind diese Stücke einseitig. Ob das jetzt eine exakte Bescheibung von Kipperpfennigen ist, weiß ich nicht, aber wir können ja Stücke, die dieser Beschreibung entsprechen, hier mal zeigen.
Ich setze mal mit Augsburg fort.
Das eine ist ein Heller. Auf der Vorderseite der Pyr, das Wappen der Stadt zwischen 1620, auf der Rückseite der Wert CCCCXX, das bedeutet 420 Stück auf den Gulden.
Das andere Stück ist ein Pfennig. A für Augsburg zwischen 1622, auf der Rückseite CCX, also 210 Stück auf den Gulden.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
1620, 1.Heller, KM 1 (3).JPG   1620, 1.Heller, KM 1 (4).JPG   1622, 2 Heller  KM 47 (1).JPG   1622, 2 Heller  KM 47 (2).JPG  
ischbierra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2018, 13:26   #9
ischbierra
The Riddler
Themenstarter
 
Benutzerbild von ischbierra
 
Registriert seit: 25.12.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 1.946
Standard

Das nächste Stück ist ein 4-Pfennigstück aus Bayern unter Herzog Maximilian I. Es ist undatiert, stammt aber aus der fraglichen Zeit.
Die beiden anderen Münzen sind 3-Flitter-Stücke aus Braunschweig-Wolfenbüttel. Eins ist datiert 1621, das andere ohne Datum.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
1598-1651 Maximilian I. 4 Pfennig oJ, KM 10 (1).JPG   1598-1651 Maximilian I. 4 Pfennig oJ, KM 10 (2).JPG   1613-1634 Friedrich Ulrich, 3 Flitter 1621 (1).JPG   1613-1634 Friedrich Ulrich, 3 Flitter 1621 (2).JPG   1613-1634 Friedrich Ulrich, Flitter oJ (1).JPG  

1613-1634 Friedrich Ulrich, Flitter oJ (2).JPG  
ischbierra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2018, 21:40   #10
ischbierra
The Riddler
Themenstarter
 
Benutzerbild von ischbierra
 
Registriert seit: 25.12.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 1.946
Standard

Ich fahre fort mit einem Pfennig aus Einbeck. Er trägt keine Jahreszahl, ist aber aus der Kipperzeit. Sein Gewicht: 0,7 gr.
Danach zwei Stücke aus Erfurt: XII Scherf 1621, 1,68 gr. und 12 Pfennige 1622, 1,52 gr.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
1 Pfennig oJ, KM 41 (1).JPG   1 Pfennig oJ, KM 41 (2).JPG   1621, XII Scherf, KM 30 (1).JPG   1621, XII Scherf, KM 30 (2).JPG   1622,12 Pfennige, KM 37 (1).JPG  

1622,12 Pfennige, KM 37 (2).JPG  
ischbierra ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.