Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Religiöses und Volkskunst

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.05.2018, 10:56   #1
Eisvogel
Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2018
Ort: Bayern
Beiträge: 46
Standard Doppelarmkreuz Bronze!

Hallo!

Habe letztens dieses Kreuz bekommen, kann man sagen wie alt es ist und wo es herstammt? 93x45 mm. 35 Gramm. Keine Marken.

Gruss Eisvogel
Miniaturansicht angehängter Grafiken
KreuzWinterfeld1b.jpg   KreuzWinterfeld1a.JPG  
Eisvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 23:40   #2
Gratian
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Gratian
 
Registriert seit: 21.09.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.999
Standard

Das ist ein Caravaca-Kreuz mit dem Zachariassegen.

Das aus dem spanischen Caravaca stammende Doppelkreuz (dort als Reliquiar mit Kreuzpartikel verehrt) war in 17./18. Jahrhundert besonders in Süddeutschland geschätzt, es besteht aus einem längeren Querbalken und einem kürzeren jeweils oberhalb und unterhalb des langen Balken. Die schützende Wirkung wurde durch die Verdoppelung des Querbalkens und durch Segensformeln, die man am Kreuz anbrachte noch erhöht.
Zunächst als Wetterkreuz gegen alle Arten von Unwettern dann als Pestkreuz später allgemein gegen alle Übel der Welt...

Zwischen den Buchstaben und Kreuzen des Segens noch das Jesus und das Marienmonogramm sowie Alpha und Omega und die drei Kreuznägel...

Zeitstellung: 19. Jahrhundert vielleicht sogar später, weil das Loch mir sehr maschinell gebohrt aussieht....

Der Zachariassegen besteht aus einzelnen Buchstaben und Kreuzen angeordnet oft in Doppelkreuzform z.B. so oder wie hier über beide Seiten verteilt:

+ Z + DIA + BIZ + SAB + Z + HGF + BFRS

Die Kreuzchen (+) zwischen den Buchstaben sind hier wie in den Benediktionalien, aus denen sie übernommen sind, Hinweise, an den betreffenden Stellen das Kreuzzeichen zu machen. Ihre Siebenzahl, eine Häufung zur Wirkungsverstärkung, beruht wohl auf der heiligen Zahl Sieben der jüdisch-christlichen Tradition der Bibel; sie hat aber in vielen Völkern fast auf der ganzen Erde eine große Bedeutung in der (religiösen) Symbolik und Magie, wechselweise als gute oder böse Sieben, als Glücks- oder Unglückszahl. Wie bei vielen Schutzsegen verbinden sich auch hier »Glaube und Magie, Gebet und Beschwörung, Ritus und Zauberei, Abwehrkraft von Buchstaben .. . und segensvolle Kreuzzeichen in einem gedrängten und gefüllten Pestsegen zu dem der Volksglaube als wirksames »Mittel gegen die Pest und — als diese erloschen war — andere ansteckende Krankheiten« mit Gottvertrauen und Zauberglauben seine Zuflucht nahm.


+ Crux Christi salva nos: Das Kreuz Christi rette uns.

Z Zelus domus tuae liberet me: Die Liebe zu deinem Haus befreie mich (Ps. 69, 10).

+ Crux vincit, crux regnat, crux imperat, per signum crucis libera me, Domine, ab hac peste: Das Kreuz siegt, das Kreuz regiert, das Kreuz herrscht. Durch das Zeichen des Kreuzes befreie mich, Herr, von der gegenwärtigen Pest.

D Deus, Deus meus, expelle pestem a me et a loco isto et libera me: Gott, mein Gott, vertreibe die Pest von mir und von diesem Ort und befreie mich (Ps. 22, 2).

l In manus tuas, Domine, commendo spiritum, cor et corpus meum: In deine Hände, Herr, empfehle ich meine Seele, mein Herz und meinen Leib (Ps. 31,6).

A Ante coelum (et terram) Deus erat, et Deus potens est liberare me ab ista peste: Vor Himmel und Erde war Gott, und Gott ist mächtig genug, mich von der gegenwärtigen Pest zu befreien,

+Crux Christi potens est ad expellen-dam pestem ab hoc loco et a corpore meo: Das Kreuz Christi ist mächtig, die Pest von diesem Ort und aus meinem Leib zu vertreiben.

B Bonunn est praestolari auxilium Dei cum silentio, ut expellat pestem a me: Es ist gut, in Stille auf die Hilfe des Herrn zu hoffen, daß er die Pest von mir treibe (Klagel. 3, 26).

l Inclinabo cor meum ad faciendas iustificationes tuas, ut non confundar, quoniam invocavi te: Ich neige mein Herz, deinen Gesetzen zu dienen, damit ich nicht untergehe; denn ich habe ja dich angerufen (Ps. 119, 112).

Z Ze/aw super iniquos pacem peccatorum videns et speravi in te: Ich habe mich über die Bösen ereifert, weil ich die Gemütsruhe der Sünder gesehen habe; ich habe jedoch auf dich gehofft (Ps. 73, 2).

+ Crux Christi fuget daemones, aeram corruptum et pestem expellat: Das Kreuz Christi wird die Dämonen in die Flucht schlagen; es möge schlechte Luft und die Pest wegtreiben.

S Salus tua ego sum, dicit Domi-nus; clama ad me et ego exaudiam te et liberabo te ab ista peste: Ich bin dein Heil, spricht der Herr, rufe zu mir, und ich werde dich erhören und von der gegenwärtigen Pest befreien (Ps. 35, 3).

A Abyssus abyssum invocat et voce tua expulisti daemones, libera me ab hac peste: Eine Hölle ruft die andere, doch mit deinem Wort hast du die Teufel vertrieben; befreie mich von dieser Pest (Ps. 42, 8).

B Beatus vir, qui sperat in domino et non respexit in vanitates et insanias falsas: Glücklich ist der Mann, der auf den Herrn hofft und die stolzen und treulosen Lügner nicht beachtet (Ps. 40, 5).

+ Crux Cristi, quae antea fuit in opprobrium et con-tumeliam et nunc in gloriam et nobilitatem, sit mini in salutem et expellat a loco isto diabolum et aerem corruptum et pestem a corpore meo: Das Kreuz Christi, das früher in Schimpf und Schande gewesen, jetzt aber in Ehre und Ansehen ist, sei mir zum Heil und möge von diesem Ort den Teufel und verdorbene Luft und von meinem Körper die Pest vertreiben.

Z Zelus honoris Dei convertat me antequam moriar, et in nomine tuo salva me ab ista peste: Der Eifer für die Ehre Gottes möge mich umwandeln, bevor ich sterbe; und in deinem Namen errette mich von der gegenwärtigen Pest,

+ Crucis signum liberet populum Dei et a peste eos, qui confidunt in eo: Das Zeichen des Kreuzes möge das Volk Gottes und die, die auf es vertrauen, von der Pest befreien.

H Haeccine reddis Domino, popule stulte? Redde vota tua offerens sacrificium laudis et fide illi, quia potens est istum locum et me ab hac peste libera-re, quoniam, qui confidunt in eo, non confuden-tur: Darfst du dem Herrn das antun, törichtes Volk? Erfülle deine Gelübde, bringe das Lobopfer dar und vertraue dem, der mächtig ist, diesen Ort und mich von der Pest zu befreien; denn die auf ihn vertrauen, werden nicht zuschanden werden (5 Mos. 32, 6).

G Guttun meo et faucibus meis adhaereat lingua mea, si non benedixero tibi, libera sperantes in te, in te confido, libera me, Deus ab hac peste et locum istum, in quo nomen tuum invocatur: Meine Zunge soll mir an Kehle und Schlund kleben, wenn ich dich nicht loben würde. Erlöse, die auf dich hoffen. Ich vertraue auf dich, Gott, befreie mich und diesen Ort, in dem dein Name angerufen wird, von dieser Pest (Ps. 137, 6).

F Factae sunt tenebrae super universam terram in morte tua; Domine, Deus meus, fiat lubrica et tenebrosa diaboli potestas, quia ad hoc venisti, fili Dei vivi, ut dissolvas opera diaboli, expelle tua potentia a loco isto et a me, servo tuo, pestem istam, discedat aer corruptus a me in tenebras exteriores: Es entstand Finsternis über der ganzen Erde bei deinem Tod; Herr, mein Gott, vertreibe und vernichte die Gewalt des Teufels, denn dazu bis du ja gekommen, du Sohn des lebendigen Gottes, um die Werke des Teufels zunichte zu machen; vertreibe durch deine Macht die Pest von diesem Ort und von mir, deinem Diener, die verdorbene Luft möge von mir weichen in die äußerste Finsternis (Matt. 27, 45).

+ Crux Christi, defende nos et expelle a loco isto pestem et servum tuum libera a peste ista, quia benignus es et miseri-cors et multae misericordiae et verax: Kreuz Christi, beschütze uns und vertreibe die Pest von diesem Ort und befreie deine Diener von ihr, denn du bist gütig und mitleidig und von großer Barmherzigkeit und wahrhaftig (Ps. 103, 8).

B Beatus, qui non respexit in vanitates et insanias, in die mala liberabit eum Dominus. Domine, in te speravi, libera me ab hac peste: Glücklich, wer nicht auf Nichtigkeiten und Tollheiten schaut, in Unglückstagen wird ihn der Herr erlösen. Herr, auf dich habe ich gehofft, befreie mich von dieser Pest (Ps. 40, 5).

F Factus est Deus in refugium mihi, quia in te speravi, libera me ab hac peste: Gott ist mir zur Zuflucht geworden; weil ich auf dich gehofft habe, befreie mich von dieser Pest (Ps. 94,22).

R Respice in me Domine, Deus meus Adonai, in sede sancta maiestatis tuae et miserere mei et propter misericordiam tuam ab hac peste libera me: Schaue auf mich vom heiligen Thron deiner Majestät, Herr, mein Gott Adonai, und erbarme dich meiner, und durch deine Barmherzigkeit erlöse mich von dieser Pest (Ps. 25, 16).

S Salus mea tu es, sana me et sanabor, salvum me fac et salvus ero: Meine Rettung bist du, heile mich, und ich werde gesund sein, mache mich gesund, und ich werde heil sein (Jer. 17, 14).
__________________
Mit besten Sammlergrüßen

Gratian

Geändert von Gratian (01.05.2018 um 23:49 Uhr)
Gratian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 04:06   #3
Austroparts
Administrator
 
Benutzerbild von Austroparts
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Fort Myers, Florida, USA
Beiträge: 10.263
Standard

Wow! Gratian Dein Beitrag war ein absolutes Lehr- und Meisterstück! Wow!
__________________
Non semper ea sunt, quae videntur! - Phaedrus
Austroparts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 06:04   #4
Eisvogel
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.04.2018
Ort: Bayern
Beiträge: 46
Standard

Zitat:
Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
Das ist ein Caravaca-Kreuz mit dem Zachariassegen.

Das aus dem spanischen Caravaca stammende Doppelkreuz (dort als Reliquiar mit Kreuzpartikel verehrt) war in 17./18. Jahrhundert besonders in Süddeutschland geschätzt, es besteht aus einem längeren Querbalken und einem kürzeren jeweils oberhalb und unterhalb des langen Balken. Die schützende Wirkung wurde durch die Verdoppelung des Querbalkens und durch Segensformeln, die man am Kreuz anbrachte noch erhöht.
Zunächst als Wetterkreuz gegen alle Arten von Unwettern dann als Pestkreuz später allgemein gegen alle Übel der Welt...

Zwischen den Buchstaben und Kreuzen des Segens noch das Jesus und das Marienmonogramm sowie Alpha und Omega und die drei Kreuznägel...

Zeitstellung: 19. Jahrhundert vielleicht sogar später, weil das Loch mir sehr maschinell gebohrt aussieht....

Der Zachariassegen besteht aus einzelnen Buchstaben und Kreuzen angeordnet oft in Doppelkreuzform z.B. so oder wie hier über beide Seiten verteilt:

+ Z + DIA + BIZ + SAB + Z + HGF + BFRS

Die Kreuzchen (+) zwischen den Buchstaben sind hier wie in den Benediktionalien, aus denen sie übernommen sind, Hinweise, an den betreffenden Stellen das Kreuzzeichen zu machen. Ihre Siebenzahl, eine Häufung zur Wirkungsverstärkung, beruht wohl auf der heiligen Zahl Sieben der jüdisch-christlichen Tradition der Bibel; sie hat aber in vielen Völkern fast auf der ganzen Erde eine große Bedeutung in der (religiösen) Symbolik und Magie, wechselweise als gute oder böse Sieben, als Glücks- oder Unglückszahl. Wie bei vielen Schutzsegen verbinden sich auch hier »Glaube und Magie, Gebet und Beschwörung, Ritus und Zauberei, Abwehrkraft von Buchstaben .. . und segensvolle Kreuzzeichen in einem gedrängten und gefüllten Pestsegen zu dem der Volksglaube als wirksames »Mittel gegen die Pest und — als diese erloschen war — andere ansteckende Krankheiten« mit Gottvertrauen und Zauberglauben seine Zuflucht nahm.


+ Crux Christi salva nos: Das Kreuz Christi rette uns.

Z Zelus domus tuae liberet me: Die Liebe zu deinem Haus befreie mich (Ps. 69, 10).

+ Crux vincit, crux regnat, crux imperat, per signum crucis libera me, Domine, ab hac peste: Das Kreuz siegt, das Kreuz regiert, das Kreuz herrscht. Durch das Zeichen des Kreuzes befreie mich, Herr, von der gegenwärtigen Pest.

D Deus, Deus meus, expelle pestem a me et a loco isto et libera me: Gott, mein Gott, vertreibe die Pest von mir und von diesem Ort und befreie mich (Ps. 22, 2).

l In manus tuas, Domine, commendo spiritum, cor et corpus meum: In deine Hände, Herr, empfehle ich meine Seele, mein Herz und meinen Leib (Ps. 31,6).

A Ante coelum (et terram) Deus erat, et Deus potens est liberare me ab ista peste: Vor Himmel und Erde war Gott, und Gott ist mächtig genug, mich von der gegenwärtigen Pest zu befreien,

+Crux Christi potens est ad expellen-dam pestem ab hoc loco et a corpore meo: Das Kreuz Christi ist mächtig, die Pest von diesem Ort und aus meinem Leib zu vertreiben.

B Bonunn est praestolari auxilium Dei cum silentio, ut expellat pestem a me: Es ist gut, in Stille auf die Hilfe des Herrn zu hoffen, daß er die Pest von mir treibe (Klagel. 3, 26).

l Inclinabo cor meum ad faciendas iustificationes tuas, ut non confundar, quoniam invocavi te: Ich neige mein Herz, deinen Gesetzen zu dienen, damit ich nicht untergehe; denn ich habe ja dich angerufen (Ps. 119, 112).

Z Ze/aw super iniquos pacem peccatorum videns et speravi in te: Ich habe mich über die Bösen ereifert, weil ich die Gemütsruhe der Sünder gesehen habe; ich habe jedoch auf dich gehofft (Ps. 73, 2).

+ Crux Christi fuget daemones, aeram corruptum et pestem expellat: Das Kreuz Christi wird die Dämonen in die Flucht schlagen; es möge schlechte Luft und die Pest wegtreiben.

S Salus tua ego sum, dicit Domi-nus; clama ad me et ego exaudiam te et liberabo te ab ista peste: Ich bin dein Heil, spricht der Herr, rufe zu mir, und ich werde dich erhören und von der gegenwärtigen Pest befreien (Ps. 35, 3).

A Abyssus abyssum invocat et voce tua expulisti daemones, libera me ab hac peste: Eine Hölle ruft die andere, doch mit deinem Wort hast du die Teufel vertrieben; befreie mich von dieser Pest (Ps. 42, 8).

B Beatus vir, qui sperat in domino et non respexit in vanitates et insanias falsas: Glücklich ist der Mann, der auf den Herrn hofft und die stolzen und treulosen Lügner nicht beachtet (Ps. 40, 5).

+ Crux Cristi, quae antea fuit in opprobrium et con-tumeliam et nunc in gloriam et nobilitatem, sit mini in salutem et expellat a loco isto diabolum et aerem corruptum et pestem a corpore meo: Das Kreuz Christi, das früher in Schimpf und Schande gewesen, jetzt aber in Ehre und Ansehen ist, sei mir zum Heil und möge von diesem Ort den Teufel und verdorbene Luft und von meinem Körper die Pest vertreiben.

Z Zelus honoris Dei convertat me antequam moriar, et in nomine tuo salva me ab ista peste: Der Eifer für die Ehre Gottes möge mich umwandeln, bevor ich sterbe; und in deinem Namen errette mich von der gegenwärtigen Pest,

+ Crucis signum liberet populum Dei et a peste eos, qui confidunt in eo: Das Zeichen des Kreuzes möge das Volk Gottes und die, die auf es vertrauen, von der Pest befreien.

H Haeccine reddis Domino, popule stulte? Redde vota tua offerens sacrificium laudis et fide illi, quia potens est istum locum et me ab hac peste libera-re, quoniam, qui confidunt in eo, non confuden-tur: Darfst du dem Herrn das antun, törichtes Volk? Erfülle deine Gelübde, bringe das Lobopfer dar und vertraue dem, der mächtig ist, diesen Ort und mich von der Pest zu befreien; denn die auf ihn vertrauen, werden nicht zuschanden werden (5 Mos. 32, 6).

G Guttun meo et faucibus meis adhaereat lingua mea, si non benedixero tibi, libera sperantes in te, in te confido, libera me, Deus ab hac peste et locum istum, in quo nomen tuum invocatur: Meine Zunge soll mir an Kehle und Schlund kleben, wenn ich dich nicht loben würde. Erlöse, die auf dich hoffen. Ich vertraue auf dich, Gott, befreie mich und diesen Ort, in dem dein Name angerufen wird, von dieser Pest (Ps. 137, 6).

F Factae sunt tenebrae super universam terram in morte tua; Domine, Deus meus, fiat lubrica et tenebrosa diaboli potestas, quia ad hoc venisti, fili Dei vivi, ut dissolvas opera diaboli, expelle tua potentia a loco isto et a me, servo tuo, pestem istam, discedat aer corruptus a me in tenebras exteriores: Es entstand Finsternis über der ganzen Erde bei deinem Tod; Herr, mein Gott, vertreibe und vernichte die Gewalt des Teufels, denn dazu bis du ja gekommen, du Sohn des lebendigen Gottes, um die Werke des Teufels zunichte zu machen; vertreibe durch deine Macht die Pest von diesem Ort und von mir, deinem Diener, die verdorbene Luft möge von mir weichen in die äußerste Finsternis (Matt. 27, 45).

+ Crux Christi, defende nos et expelle a loco isto pestem et servum tuum libera a peste ista, quia benignus es et miseri-cors et multae misericordiae et verax: Kreuz Christi, beschütze uns und vertreibe die Pest von diesem Ort und befreie deine Diener von ihr, denn du bist gütig und mitleidig und von großer Barmherzigkeit und wahrhaftig (Ps. 103, 8).

B Beatus, qui non respexit in vanitates et insanias, in die mala liberabit eum Dominus. Domine, in te speravi, libera me ab hac peste: Glücklich, wer nicht auf Nichtigkeiten und Tollheiten schaut, in Unglückstagen wird ihn der Herr erlösen. Herr, auf dich habe ich gehofft, befreie mich von dieser Pest (Ps. 40, 5).

F Factus est Deus in refugium mihi, quia in te speravi, libera me ab hac peste: Gott ist mir zur Zuflucht geworden; weil ich auf dich gehofft habe, befreie mich von dieser Pest (Ps. 94,22).

R Respice in me Domine, Deus meus Adonai, in sede sancta maiestatis tuae et miserere mei et propter misericordiam tuam ab hac peste libera me: Schaue auf mich vom heiligen Thron deiner Majestät, Herr, mein Gott Adonai, und erbarme dich meiner, und durch deine Barmherzigkeit erlöse mich von dieser Pest (Ps. 25, 16).

S Salus mea tu es, sana me et sanabor, salvum me fac et salvus ero: Meine Rettung bist du, heile mich, und ich werde gesund sein, mache mich gesund, und ich werde heil sein (Jer. 17, 14).
Hallo!

Ich bin wirklich hochbeeindruckt von deiner Ausführung! Ich wäre im leben nicht darauf gekommen! Werde mir heute abend noch einmal die Bohrung genauer anschauen.

Danke noch einmal!

Gruss Eisvogel
Eisvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 17:04   #5
Gratian
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Gratian
 
Registriert seit: 21.09.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.999
Standard

Schau dir mal genau an wie das Kreuz gearbeitet ist und ob du maschinelle spuren erkennst, die Dunkelfärbung des Messingkreuzes sieht mir auch nicht aus wie eine gewachsene Patia, aber ich mag mich täuschen...

Ich verschiebe den Beitrag mal nach Religiöses und Volkskunst da passte er besser hin.

Danke für das Lob , ich habe den Beitrag zum Zachariassegen schon einmal vor vielen Jahren (2005) für ein Sondengängerfoum verfasst, und die Ausführungen zum Caravacakreuz 2006 im gleichen Forum veröffentlicht, danach auch in anderen Sondengängerforen zitiert - insofern hielt sich die "Arbeit" dieses mal in Grenzen...


Vielleicht interessiert noch die Legende über das Aufkommen und die Herkunft des Zachariassegens als "Mittel wider die Pest und andere ansteckende Krankheiten":
Als während des Konzils zu Trient (mit Unterbrechungen von 1545 bis 1563) im Frühjahr 1547 ein Fleckfieber ausbrach, dem über 20 Konzilsväter zum Opfer fielen (und weshalb das Konzil vorübergehend nach Bologna verlegt wurde), hätten "die Väter des Kirchenrats - nach einigen Berichterstattern auf Rat des Patriarchen Leonhard von Antiochien, nach anderen auf den des spanischen Bischofs Franziskus Solarius - einige "Characteres" (das sind einige Buchstaben in Form eines Kreuzes) von dem heiligen Zacharias, Bischof zu Jerusalem, gesammelt; in Prozessionen während der Pestzeit, "mit frommer Andacht und Gebet und Gesang durch die Stadt getragen, und als dies zweimal geschehen, hörte die Pest gänzlich auf".
__________________
Mit besten Sammlergrüßen

Gratian

Geändert von Gratian (02.05.2018 um 17:23 Uhr)
Gratian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 22:15   #6
Eisvogel
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.04.2018
Ort: Bayern
Beiträge: 46
Standard

Zitat:
Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
Schau dir mal genau an wie das Kreuz gearbeitet ist und ob du maschinelle spuren erkennst, die Dunkelfärbung des Messingkreuzes sieht mir auch nicht aus wie eine gewachsene Patia, aber ich mag mich täuschen...

Ich verschiebe den Beitrag mal nach Religiöses und Volkskunst da passte er besser hin.

Danke für das Lob , ich habe den Beitrag zum Zachariassegen schon einmal vor vielen Jahren (2005) für ein Sondengängerfoum verfasst, und die Ausführungen zum Caravacakreuz 2006 im gleichen Forum veröffentlicht, danach auch in anderen Sondengängerforen zitiert - insofern hielt sich die "Arbeit" dieses mal in Grenzen...


Vielleicht interessiert noch die Legende über das Aufkommen und die Herkunft des Zachariassegens als "Mittel wider die Pest und andere ansteckende Krankheiten":
Als während des Konzils zu Trient (mit Unterbrechungen von 1545 bis 1563) im Frühjahr 1547 ein Fleckfieber ausbrach, dem über 20 Konzilsväter zum Opfer fielen (und weshalb das Konzil vorübergehend nach Bologna verlegt wurde), hätten "die Väter des Kirchenrats - nach einigen Berichterstattern auf Rat des Patriarchen Leonhard von Antiochien, nach anderen auf den des spanischen Bischofs Franziskus Solarius - einige "Characteres" (das sind einige Buchstaben in Form eines Kreuzes) von dem heiligen Zacharias, Bischof zu Jerusalem, gesammelt; in Prozessionen während der Pestzeit, "mit frommer Andacht und Gebet und Gesang durch die Stadt getragen, und als dies zweimal geschehen, hörte die Pest gänzlich auf".
Hallo Gratian!

Habe mir das Kreuz jetzt noch einmal genau angeschaut und auch neue Fotos gemacht. Maschinelle Bearbeitungsspuren kann ich jetzt so nicht erkennen, auch nicht innerhalb der Bohrung. Eventuell wurde es mal grob gereinigt. Aber seht selbst....

MfG Eisvogel
Miniaturansicht angehängter Grafiken
SDC13155.jpg   SDC13157.JPG   SDC13158.jpg   SDC13159.JPG   SDC13160.JPG  

SDC13161.JPG   SDC13162.jpg  
Eisvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 22:49   #7
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 5.039
Standard



Hallo Eisvogel,

ist auf einem der Bilder die Rückseite des Kreuzes zu sehen? Ist sie ohne Verzierung? Kannst Du von der Rückseite auch ein Foto einstellen? Es wäre schön, wenn Du Bearbeitungsspuren, so Du sie dort findest, deutlich fotografieren kannst.
Warum ich das frage? Ich habe lange Zeit russische Metallikonen gesammelt und man konnte an der Rückseite recht schnell erkennen, ob es sich um Nachgüsse oder Originale handelte. Vielleicht klappt das bei Deinem Kreuz ja auch. Anhand der Bilder, die Du momentan eingestellt hast, glaube ich auch, dass das Kreuz aus dem 19. Jahrh. stammt.
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2018, 00:36   #8
Gratian
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Gratian
 
Registriert seit: 21.09.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.999
Standard

Auf Bild 1 und Bild 2 ist das Kreuz von beiden Seiten zu sehen. Beide Seiten sind verziert bzw. tragen Schriftzeichen (Characteres) des Zachariassegens.

+ Z + DIA + BIZ + S = Vorderseite
AB + Z + HGF + BFRS = Rückseite

Die Detailfotos zeigen immer nur die Ansicht der Rückseite
__________________
Mit besten Sammlergrüßen

Gratian
Gratian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2018, 17:20   #9
Eisvogel
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.04.2018
Ort: Bayern
Beiträge: 46
Standard

Zitat:
Zitat von Winfried Beitrag anzeigen


Hallo Eisvogel,

ist auf einem der Bilder die Rückseite des Kreuzes zu sehen? Ist sie ohne Verzierung? Kannst Du von der Rückseite auch ein Foto einstellen? Es wäre schön, wenn Du Bearbeitungsspuren, so Du sie dort findest, deutlich fotografieren kannst.
Warum ich das frage? Ich habe lange Zeit russische Metallikonen gesammelt und man konnte an der Rückseite recht schnell erkennen, ob es sich um Nachgüsse oder Originale handelte. Vielleicht klappt das bei Deinem Kreuz ja auch. Anhand der Bilder, die Du momentan eingestellt hast, glaube ich auch, dass das Kreuz aus dem 19. Jahrh. stammt.
Hallo!

Habe jetzt noch einmal neue Fotos von beiden Seiten gemacht. Innerhalb der Bohrung konnte ich keine "maschinellen" Spuren erkennen, habe mit meinem Mikroskop reingeschaut.

Gruss Eisvogel
Miniaturansicht angehängter Grafiken
SDC13200.JPG   SDC13201.JPG   SDC13202.JPG   SDC13203.jpg  
Eisvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2018, 18:34   #10
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 5.039
Standard



Entschuldigung für die Tage, wo ich mich nicht um das Forum kümmern konnte. Verglichen mit den Rückseiten alter Metallikonen, ergibt sich ein vergleichbares Bild. Nachgüsse sehen ganz anders aus. Soweit es möglich ist, anhand von Fotos Aussagen zu treffen, beglückwünsche ich Dich zu einem wunderschönen Caravaca-Kreuz, welches wahrscheinlich in der Mitte des 19. Jahrhunderts gefertigt wurde.
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.