Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Bilder und Gemälde > Gemälde

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.05.2019, 19:26   #1
Neptaner
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2019
Ort: Endingen
Beiträge: 7
Standard Was ist das ?

Hallo,
ein Gemälde ist es sicher nicht.
Wer kann mir weiterhelfen und schreiben was das genau ist ?
Wo es herkommt ?
Wie alt es ist ?
Danke.
Schöne Grüße
Neptaner
Miniaturansicht angehängter Grafiken
DSC00593.jpg   DSC00592.jpg   DSC00595.jpg  

Geändert von Neptaner (21.05.2019 um 19:32 Uhr)
Neptaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2019, 22:04   #2
Chippi
KuT-Experte f. Münzen, Bücher u. Schwarze Kunst
 
Benutzerbild von Chippi
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4.897
Standard

Hallo,

ich würde es als Reliefbild ansprechen, Herkunft sicher der arabische Raum wegen den arabischenSchriftzeichen.

Gruß Chippi
Chippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2019, 23:52   #3
Austroparts
Administrator
 
Benutzerbild von Austroparts
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Fort Myers, Florida, USA
Beiträge: 10.399
Standard

Es handelt sich hierbei um eine Darstellung des Grabes des islamischen Propheten Mohammed in Medina. Der arab. Name bzw. Bezeichung der Grabstätte ist "Rawdah Mubarak". Hinter den Toren/Türen befindet sich eine geheime Grabkammer, in welcher nicht nur Mohhamed, sondern auch die zwei ersten Kalifen (Abu Bakr und Umar) bestattet wurden.

Im zehnten Jahrhundert wurde das Grab des Propheten in Medina zum Gegenstand der Verehrung und zum Ziel frommer Besuche. Als Rechtfertigung für den Besuch des Prophetengrabes wurde auf verschiedene überlieferte Prophetenworte verwiesen, wie zum Beispiel: „Wer mein Grab besucht, dem gebührt (dereinst) meine Fürsprache“ (Man zāra qabrī waǧabat la-hū šafāʿatī) und „Wer den Haddsch vollzieht und nicht mein Grab besucht, hat mir gegenüber grob gehandelt“. Gläubige fingen an, Erde vom Grab des Propheten mitzunehmen, um dadurch die Baraka des Propheten zu erhalten. Das Grabzimmer des Propheten, das als „die erhabene Kammer“ (al-ḥuǧra aš-šarīfa) bezeichnet wurde, wurde im Laufe des Mittelalters immer weiter ausgebaut. Einige Gelehrte der malikitischen Lehrrichtung erklärten den Besuch von Mohammeds Grab in Medina sogar zur obligatorischen Pflicht für jeden Muslim. Ab dem späten Mittelalter verbreitete sich die Vorstellung, dass Mohammed in seinem Grab lebendig sei und jeden grüße, der ihn grüßt.

Im Zuge der Durchsetzung ihrer restriktiven Lehre im heutigen Saudi-Arabien wurde der Kult um das Grab des Propheten verboten.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
The-Rawdah-Mubarak.jpg  
__________________
Non semper ea sunt, quae videntur! - Phaedrus
Austroparts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2019, 12:16   #4
Neptaner
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2019
Ort: Endingen
Beiträge: 7
Standard

Hallo Austroparts,
danke, für die sehr ausführliche Antwort, welche ich sehr interessant finde, und ich sicherlich niemals herausbekommen hätte.

hallo Chippi,
auch Dir ein Dankeschön.

Schöne Grüße

Neptaner
Neptaner ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.