Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Bilder und Gemälde > Drucke

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.06.2018, 18:40   #1
Heimatstern
Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2015
Ort: Waiblingen
Beiträge: 67
Standard Original-Unterschrift Karl May?

Guten Abend,

vor einer Weile hab ich einen ganzen Stoß alter Bücher von Karl May gekauft.
In einer der Seiten war dieses Blatt. Ich habe es nicht weiter beachtet, vor ein paar Tagen hab ich es dann wieder entdeckt und jetzt frag ich mich ob es eine echte Unterschrift ist.
Links von der Signatur sieht es aus als wäre dort ein Tintenfleck,was dafür sprechen würde das es handsigniert ist.
Die Maße sind übrigens 14,5 x 8 mm.
Was haltet Ihr davon?
Von wann stammt der Druck und warum hat Karl May mit "Dr" unterschrieben?

Bin sehr auf eure Meinung gespannt.

Gruß Marc
Miniaturansicht angehängter Grafiken
DSCN2161.jpg  
Heimatstern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2018, 18:59   #2
orthogonal
Major Domus u. KuT-Experte f. Bücher
 
Benutzerbild von orthogonal
 
Registriert seit: 25.01.2013
Beiträge: 3.102
Standard

Dr Karl May ist nicht der Autor, sondern eine seiner Figuren. Ein paar Zeilen dazu findest du hier im unteren Drittel unter "Karl May (Sappho)":
https://de.wikipedia.org/wiki/Figure...rl_Mays_Werken

Abgebildet ist aber der echte Karl May (Bild von 1892). Mach bitte ein besseres Foto, auch von der Rückseite. Ist es dünnes Papier, oder eher stabil?
__________________

Geändert von orthogonal (28.06.2018 um 19:06 Uhr)
orthogonal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2018, 19:29   #3
Heimatstern
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.03.2015
Ort: Waiblingen
Beiträge: 67
Standard

Hallo Orthogonal,

Danke für Deine Antwort.
Das Papier ist eher dick als dünn, ich würde es von der Dicke her mit der ersten Seite eines Buches vergleichen.
Ich dachte vielleicht hat es jemand aus einem Buch herausgeschnitten um es signieren zu lassen oder es wurde im Buch signiert und dann herausgeschnitten.
Was mich eben verwundert ist der Tintenfleck links überhalb der Unterschrift.
Aber vielleicht täusche ich mich auch und es ist einfach nur ein Druck.
Bilder folgen....
Miniaturansicht angehängter Grafiken
DSCN2163.jpg   DSCN2165.jpg   DSCN2166.jpg   DSCN2167.jpg  
Heimatstern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2018, 19:55   #4
orthogonal
Major Domus u. KuT-Experte f. Bücher
 
Benutzerbild von orthogonal
 
Registriert seit: 25.01.2013
Beiträge: 3.102
Standard

Es ist wirklich schwer sich anhand von Bildern festzulegen, aber ich halte die Unterschrift für "vermutlich echt". Glückwunsch!

Dass die Linie auf der Rückseite durchscheint spricht für Tinte. Und den Namen seiner Figuren verwendete Karl May wohl gelegentlich für Unterschriften. Zum Beispiel auch hier: https://www.lot-art.com/auction-lots...-18.4-bassenge

Ich bin auf die Meinungen der anderen gespannt.
__________________

Geändert von orthogonal (28.06.2018 um 19:57 Uhr)
orthogonal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2018, 23:40   #5
Heimatstern
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.03.2015
Ort: Waiblingen
Beiträge: 67
Standard

Dankesehr Orthogonal,

Hab heute auch den Karl May Verlag angeschrieben.
Mal sehen was die sagen...
Heimatstern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 23:55   #6
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 5.193
Standard



Kann Dir, wenn Du magst, die Anschrift der Karl May Gesellschaft besorgen, die untersuchen alles ganz wissenschaftlich, was mit KM zu tun hat.
Wenn Du das aber nicht so hoch hängen willst, nenne ich Dir einen lieben Freund von mir, ebenfalls Mitglied der Karl May Gesellschaft und großer Kenner der Materie. Er ist ein Mitglied unseres gemischten Chores und ich verbürge mich für ihn.
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 00:37   #7
Heimatstern
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.03.2015
Ort: Waiblingen
Beiträge: 67
Standard

Guten Abend Winfried,

Vielen Dank für deinen Beitrag.
Bitte schick mir per PN die Kontaktdaten und sag mir wie ich es verschicken soll.

Danke schonmal,

Gruß Marc
Heimatstern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 18:26   #8
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 5.193
Standard



Ich muss zurückrudern, lieber Marc,

leider. Ich habe den Sangesfreund angerufen und der hat mir signalisiert, kein Interesse zu haben.
Er erklärte mir, dass diese Bildkarten, auch mit Original-Unterschrift, sehr häufig sind. Karl May habe diese Karten in großer Zahl in Umlauf gebracht. Die Karl May Gesellschaft hat sie reichlich in ihren Unterlagen.

Ich fragte ihn, warum Karl May mit Dr. unterzeichnet habe, ohne promoviert zu haben. Er erklärte mir, dass Karl May dies aus Geltungssucht gemacht habe, jedoch nur für einen bestimmten Zeitraum. Es hat wohl damals nicht sehr lange gedauert, bis dieses unerlaubte Führen eines akademischen Titels ihm behördlicherseits streng untersagt wurde.

Das war alles, was ich zu diesem (für mich) interessanten Autographen herausgefunden habe.
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2018, 00:11   #9
Heimatstern
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.03.2015
Ort: Waiblingen
Beiträge: 67
Standard

Hallo Winfried,
Bitte entschuldige dass ich erst jetzt antworte.
Ich hab das Blatt an den karl-may-Verlag geschickt, aber leider würde ich aufgeklärt dass es sich um einen Druck handelt.
Schön ist es trotzdem.. Vielleicht rahme ich es irgendwann mal.
Heimatstern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2018, 15:16   #10
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 5.193
Standard



Das, lieber Marc,

hätte ich jetzt nicht gedacht, auf dem Foto sah die Unterschrift sehr nach Tinte und Feder aus.
Schön ist dieses Bild mit der Unterschrift, wenn auch "nur" gedruckt, allemal!
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.