Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Ansichtskarten > Vor 45 > Motive/Thematik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.07.2015, 23:22   #1
orthogonal
Major Domus u. KuT-Experte f. Tafelsilber
 
Benutzerbild von orthogonal
 
Registriert seit: 25.01.2013
Beiträge: 4.006
Standard Ungewöhnliche Körper

Habt ihr ähnliche?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Willy.jpg   Rudi-Sartoni.jpg   AK-Portrait-des-Fusskuenstlers-Willy-Kaak-ohne-Arme-mit-Geige.jpg   AK-Portraet-des-behinderten-Malers-Louis-Steinkogler-Universalfusskuenstler.jpg   AK-Die-Fusskuenstlerin-Margarethe-Mariot-geboren-ohne-Arme-spielt-ein-Instrument-mit-ihren-Fuess.jpg  

jpg.jpg  
__________________

Geändert von orthogonal (30.09.2016 um 19:38 Uhr)
orthogonal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2015, 11:50   #2
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 6.051
Standard



Hätte ich davon, lieber Ortho,

könntest Du sie alle haben.

Gesehen habe solche Karten hier zum ersten Male. In meinen Augen grenzwertig.
Aber damals war man da vielleicht viel unempfindlicher.

Werden heute noch Artikel von Behinderten oder Strafgefangenen
angeboten, wobei mit Ihrer Herkunft geworben wird, um das Mitleid
der Kundschaft zu entfachen und den Artikel besser abzusetzen zu können?
Z.B.: aus der Werkstatt der blinden Besenbinder, mit dem Munde
gemalt, oder: aus der Strafgefangenenwerkstatt der
Strafanstalt xxx ?
Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass soche Artikel an den
Haustüren verkauft wurden.

Vielleicht sollte man heute werblich darüber nachdenken an unsere die
Artikel des täglichen Bedarfs einen Mitleids-Zettel zu kleben mit:
Von Kinderhand in xxx geschaffen, oder: Aus der Fälscherwerkstatt
des armen Landes xxx.

Das sind (off topic) Gedanken, die mir beim Betrachten Deiner
Postkarten so kommen.
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2015, 12:03   #3
orthogonal
Major Domus u. KuT-Experte f. Tafelsilber
Themenstarter
 
Benutzerbild von orthogonal
 
Registriert seit: 25.01.2013
Beiträge: 4.006
Standard

Zitat:
Zitat von Winfried Beitrag anzeigen
In meinen Augen grenzwertig.
Lieber Winfried, wenn du sagst "grenzwertig" ist das wohl tief gestapelt - die Karten sind weit jenseits von Gut und Böse. Was ich daaamals (mit etwa 20) recht interessant an ihnen fand ist, dass es eben gerade nicht um Mitleid ging, sondern in aller Brutalität um Belustigung.

Unten eine Karte von einem stolzen "Abnormitätenbesitzer".
Miniaturansicht angehängter Grafiken
AK-Abnormitaetenbesitzer-Johann-Fessl-Albinos-Zirkus-Schausteller.jpg  
__________________
orthogonal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2015, 13:03   #4
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 6.051
Standard



Gruselig, lieber Ortho.
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2015, 13:15   #5
Andy
Moderator
 
Registriert seit: 02.03.2010
Ort: Weserbergland
Beiträge: 1.552
Standard

Nicht nur früher,
heute gibt es auch schon wieder Freakshows

Z.B. hier http://img.dailymail.co.uk/i/pix/200...EX_800x563.jpg

in England
oder auch hier in Düsseldorf. http://zirkusdeshorrors.de/zdh/galerie/galerie-2014/
Die lassen sich da an der Haut aufhängen.

Andy
Andy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2015, 13:29   #6
orthogonal
Major Domus u. KuT-Experte f. Tafelsilber
Themenstarter
 
Benutzerbild von orthogonal
 
Registriert seit: 25.01.2013
Beiträge: 4.006
Standard

Man kann offensichtlich alles noch steigern.

Die "Nasenazteken" passen da wohl am ehesten dazu. Die wurden wirklich im Zirkus vermarktet, auch mit nachgespielten Hochzeiten, etc.


Anmerkung: Irgendwas passt da mit den Dateianhängen nicht

MEIN FEHLER! Ich habe bei den vieren tatsächlich nur kleine Bilder in der Doku. Ich werde die richtigen nachreichen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
na1.jpg  
Angehängte Grafiken
    
__________________

Geändert von orthogonal (04.07.2015 um 13:49 Uhr)
orthogonal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2015, 18:15   #7
Res
Moderator
 
Benutzerbild von Res
 
Registriert seit: 13.12.2012
Ort: im schönen Sauerland
Beiträge: 1.723
Standard

Wir hatten schon mal solch ein heikles Thema.
http://kunst-und-troedel.info/showth...ht=verstorbene
Wenn wir schon von körperlichen Defiziten reden:
Ich selbst hatte einen Opa mit Glasauge aus dem 1.WK.
Er hat aus dem Debakel trotzdem das größt möglich erreicht.
Er foppte mich sogar damit. Wenn er ein Mittagsschläfchen hielt,
ließ er sein Glasauge in der Augenhöhle und ich war mir nie sicher
ob er schläft oder mich doch sieht, da er das Auge nicht schließen konnte.
Und wenn ich ihm die Nasenhaare gekitzelt habe, griff er mein Bein und brüllte wie ein Löwe.
Unten das Büchlein von ihm, wie es zu handhaben hat.
Und dann weiß ich nicht ob ihr euch an diese Videos erinnert.
Die Menschen stehen dazu und machen das Beste daraus.
https://www.youtube.com/watch?v=s0e39r436hQ
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Glasauge 1.jpg   Glasauge 2.jpg  
__________________
Wer Spass an Vintageartikel hat, schaut mal in meinem https://oldthing.de/marktplatz/?shop=Oldthing_of_me vorbei.
De gustibus non est disputandum.
In dem Sinne schöne Grüße von

Matthias

Geändert von Res (04.07.2015 um 18:19 Uhr)
Res ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2015, 21:08   #8
Luci Fernatas
Super-Moderator und KuT-Expertin für Schmuck
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: x
Beiträge: 1.244
Standard

Die Wahrnehmung von behinderten und kranken Menschen hat sich innerhalb der letzten Jahrhunderte und v.a. Jahrzehnte extrem gewandelt - zum Glück!
Man darf allerdings nicht vergessen, dass Behinderte in früheren Zeiten finanziell von ihren Familien abhängig waren, da es weder eine vernünftige Sozialfürsorge noch reguläre Erwerbstätigkeiten für sie gab. Um also über die Runden zu kommen und nicht in der Armut leben zu müssen, haben sie die Sensationsgier der Gesellschaft genutzt und sich vermarktet. So waren sie zwar immer noch am Rande der Gesellschaft, mussten aber keinen Hunger leiden.
Luci Fernatas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2015, 21:50   #9
orthogonal
Major Domus u. KuT-Experte f. Tafelsilber
Themenstarter
 
Benutzerbild von orthogonal
 
Registriert seit: 25.01.2013
Beiträge: 4.006
Standard Leute ohne Beine

Vielleicht zeigen sogar diese Karten schon einen Wandel in der öffentlichen Wahrnehmung.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
AK-Acrobatie-Merveilleuse-Paul-Devaux-Behinderter-Mann-auf-der-Leiter.jpg   AK-Behinderter-im-Hundegespann.jpg   AK-Je-Porte-Bonheur-Behinderter-Mann-mit-Hundegespann.jpg  
__________________
orthogonal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2015, 22:50   #10
Chippi
KuT-Experte f. Münzen, Bücher u. Schwarze Kunst
 
Benutzerbild von Chippi
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 5.061
Standard

Nach dem 1.WK war es schon üblicher, Menschen ohne oder mit nur einem Bein zu sehen. Auch andere Entstellungen sah man nun regelmäßig...

Gruß Chippi
Chippi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.