Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Porzellan > Figuren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.06.2016, 16:50   #11
gerümpel
Moderator
 
Registriert seit: 01.12.2013
Ort: Brandenburg
Beiträge: 2.258
Standard

Zitat:
Zitat von Austroparts Beitrag anzeigen
Die Gruppe hat kein Entlüftungsloch.
Ich vermute gleich drei Löcher, die allerdings zugetekst zu sein scheinen: unten im Brot, seitlich im Ranzen und im Bauch des Mädchens.

Ohne Loch macht's peng. (Beim Brennen)
gerümpel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2016, 16:53   #12
Austroparts
Administrator
Themenstarter
 
Benutzerbild von Austroparts
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Fort Myers, Florida, USA
Beiträge: 10.323
Standard

Zitat:
Zitat von gerümpel Beitrag anzeigen
Ich vermute gleich drei Löcher, die allerdings zugetekst zu sein scheinen: unten im Brot, seitlich im Ranzen und im Bauch des Mädchens.

Ohne Loch macht's peng. (Beim Brennen)
Ich werde mal kucken. Danke für den Tipp!
__________________
Non semper ea sunt, quae videntur! - Phaedrus
Austroparts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2016, 20:18   #13
Austroparts
Administrator
Themenstarter
 
Benutzerbild von Austroparts
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Fort Myers, Florida, USA
Beiträge: 10.323
Standard

Toller Tip mein lieber Gerümpel! Mußte warten bis meine Gattin nach Hause kam weil ich nicht wußte, wo die Figurengruppe war. Tatsächlich! Drei "zugepappte" Löcher! Also hab ich alle drei versucht mit einer feinen Stecknadel aufzustechen. Ging auch toll aber nichts floss raus. Dann kam ich auf die Idee meine Druckluftdose vom Computer zu verwenden. Also mal Druckluft reingeblasen und dann gings los: Ein ganz feiner Wasserstrahl spritzte aus dem einen Loch ca. 2 Meter weit und zwar so lange, bis der Überdruck innerhalb der Figuren abgebaut war. Dann habe ich das Ganze noch zwei-/ dreimal gemacht bis kein Wasser mehr kam. Da war jede Menge Wasser drinnen aber jetzt ist der Hohlraum leer. Toll!
__________________
Non semper ea sunt, quae videntur! - Phaedrus
Austroparts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2016, 23:40   #14
Schoerli
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Schoerli
 
Registriert seit: 09.03.2016
Ort: Hildesheim
Beiträge: 129
Standard

das wird dann wohl wasser gewesen sein, was bei deinem reinigungsversuch hineingesickert ist
Schoerli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2016, 01:23   #15
Austroparts
Administrator
Themenstarter
 
Benutzerbild von Austroparts
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Fort Myers, Florida, USA
Beiträge: 10.323
Standard

Zitat:
Zitat von Schoerli Beitrag anzeigen
das wird dann wohl wasser gewesen sein, was bei deinem reinigungsversuch hineingesickert ist
Nein, das war schon vorher drinnen. Meine Frau machte mich vor meinen Reinigungsversuchen aufmerksam, daß es innen wie "gluckst" wenn man es schüttelt. Also war es noch vor mir.....aber auf die Entlüftungslöcher wäre ich ohne der Hilfe von Gerümpel nie gekommen.
__________________
Non semper ea sunt, quae videntur! - Phaedrus
Austroparts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2016, 06:27   #16
hutschi 65
Administrator u. KuT-Experte f. Hist. Eierbecher
 
Benutzerbild von hutschi 65
 
Registriert seit: 02.07.2012
Beiträge: 2.851
Standard

leider kein goebel weder von der marke noch vom erscheinungsbild
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Goebel-Hummel-Factory-Marks-3.jpg  
__________________
gruß hutschi

ja ich sammle eierbecher und das ist gut so !
hutschi 65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2016, 12:20   #17
Austroparts
Administrator
Themenstarter
 
Benutzerbild von Austroparts
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Fort Myers, Florida, USA
Beiträge: 10.323
Standard

Zitat:
Zitat von hutschi 65 Beitrag anzeigen
leider kein goebel weder von der marke noch vom erscheinungsbild
Doch Göbel. Sehr füh. Frühe Markengeschichte:

Ab 1876 Dreieck mit Mondsichel "Mann im Mond".
Ab 1871 "F&W Goebel" Zusatz
Ab 1890 bis 1910 Der "Mann im Monde" wurde eliminiert und Dreieck wie Mondsichel gedreht.
Ab 1900 - 1914 werden die verschlungenen Initialen "WG" gemeinsam mit der deutschen Kaiserkrone verwendet.
Ab 1914 - 1923 wird die Kaiserkrone auf eine herzögliche Krone geändert.
Ab 1923 wird die nun bekannte Goebel-Krone flacher und länger dargestellt. Auch wird nun der Zusatz "Kunstwerkstätten" bzw. "Wilhelmsfeld" unter der Krone dargestellt.

Na ja und dann gehts eben so weiter.....
__________________
Non semper ea sunt, quae videntur! - Phaedrus
Austroparts ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.