Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Afrikanische Kunst

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.03.2020, 16:35   #1
nikinix
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2020
Ort: Wien
Beiträge: 3
Standard Horn-Fetisch oder doch Tabak-Pfeifen?

Liebe Community,

erstmals vielen Dank für die Aufnahme in eurem Forum!

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Vor kurzem habe ich eine Sammlung Afrikana gekauft und bei zwei Objekte bin ich mir einfach nicht sicher zu welchen Zweck diese gedient haben.

Eigentlich dachte ich zuerst das es sich um 2 Tabakpfeifen (Chillum) handelt. Aber nach längerer Recherche konnte ich keine Pfeife finden was diesen nur ähnlich schaute.

Da es sich um eine Verlassenschaft handelte weiß ich das die beiden Objekte in den 1970er Jahren entweder in Kamerun oder Westafrika eingekauft wurden und die Pfeifen aus diesen Gegenden eigentlich ganz anders aussehen.

So bin ich bei meiner Recherche auf Horn-Fetisch gekommen, aber diese Kultobjekte hatten in der großen Öffnung steckten eigentlich immer Figuren oder andere Gegenstände und waren dann mit Seilen oder Stoff zusammengeschnürt.

Was mich so stutzig macht sind die beiden kleinen Öffnungen im unteren Bereich, so als würde man sie wie ein Chillum (Indische Pfeifen) genutzt haben. Aber Tabak in einem Horn oder in dieser Paste die oben über das Horn reingearbeitet wurde zu rauchen kann ich mir auch nicht vorstellen. Das würde ja dann extrem stinken...

Vielleicht jat jemand von euch soetwas schon mal gesehen und kann mir weiterhelfen und mehr darüber erzählen?

Vielen Dank schon mal und bleibt alle Gesund,
Niki
Miniaturansicht angehängter Grafiken
111.jpg   222.jpg   333.jpg  

Geändert von orthogonal (23.03.2020 um 17:09 Uhr)
nikinix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 00:26   #2
Edixa
KuT-Experte für Bilder und Gemälde
 
Benutzerbild von Edixa
 
Registriert seit: 18.06.2019
Ort: Konstanz
Beiträge: 113
Standard

Ich habe verschiedene Varianten probiert, wie Betel- Nussbehälter, Penisrohr, Trinkrohr und fand nichts wirklich passendes. Dass die Teile authentisch sind und im Kult oder Alltag ihre Bestimmung hatten, ist für mich ziemlich sicher. Man müsste mal in einem Völkerkunde - Museum oder besser bei Zemanek in Münster nachfragen. Lass mich s wissen wenn dabei was rauskommt
Gruss Edixa
Edixa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 09:14   #3
nikinix
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.03.2020
Ort: Wien
Beiträge: 3
Standard

Hallo Edixa, so geht es mir auch...

Ich hab schon alle Varianten ausprobiert und komm einfach nicht dahinter was das für Gegenstände waren. Danke für deinen Hinweis, werd mal eine Mail an Zemanek schicken und schaun ob die mir weiterhelfen können. Ich melde mich wenn es Feedback gibt
Danke und lg. Niki
nikinix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 13:19   #4
Edixa
KuT-Experte für Bilder und Gemälde
 
Benutzerbild von Edixa
 
Registriert seit: 18.06.2019
Ort: Konstanz
Beiträge: 113
Standard

Ich sehe grad aus Wien- ich war vor 2 Monaten im neuen "Weltmuseum " und war entsetzt. Halbdunkel, die Vitrinen meterhoch und die Gegenstände winzig beschriftet. Und von Afrika gerade mal Benin mit seinen Bronze- Güssen.
Edixa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 20:10   #5
nikinix
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.03.2020
Ort: Wien
Beiträge: 3
Standard

Hallo,

ja stimmt, obwohl die Ausstellung im letzten Sommer recht gut war

Wie versprochen die News zu den beiden Objekten,...

Nachdem ich eine Email an das Auktionshaus ZEMANEK geschrieben habe wurde ich sofort kontaktiert. Der Gutachter ist sich sicher das es sich um Medizinbehälter (Medical magical charms), vermutlich aus Kamerun handelt welcher später als Horn-Fetisch getragen wurde, zumindestens würde das die Löcher im unteren Bereich erklären um ein kleines Seil oder eine Schnur einzufädeln damit man es auch tragen konnte. Von der Zeit würde er die beiden Objekte in die erste Hälfte 20. Jahrhundert bestimmen.

Lg. Niki
nikinix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 20:32   #6
orthogonal
KuT-Experte für Tafelsilber
 
Benutzerbild von orthogonal
 
Registriert seit: 25.01.2013
Beiträge: 4.131
Standard

Vielen Dank für die Bestimmung! Solche Stücke tauchen hier so selten auf, dass ich überhaupt keine Ahnung davon habe. Sehr interessant!
__________________
orthogonal ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 22:40   #7
Edixa
KuT-Experte für Bilder und Gemälde
 
Benutzerbild von Edixa
 
Registriert seit: 18.06.2019
Ort: Konstanz
Beiträge: 113
Standard

und trägst du die Teile nun ?
Edixa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 10:32   #8
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 6.149
Standard

hallo nikinix,

auch von mir ein herzliches Dankeschön für die Bestimmung. Mir ist zu diesen beiden Objekten nichts eingefallen. Als Chillum hätten sie nur getaugt, wenn sie unter Wasser eingesetzt worden wären.
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
fetisch, tabakpfeife, voodoo, westafrika

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.