Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Bilder und Gemälde > Drucke

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.10.2017, 22:29   #1
Chippi
KuT-Experte f. Münzen, Bücher u. Schwarze Kunst
 
Benutzerbild von Chippi
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4.754
Standard In Frankfurt gewesen...

Hi leutz,

war letzten Sonntag spontan in Frankfurt a.M. und da dachte ich mir, ich schaue mir mal dort einen Flohmarkt an. War jetzt nicht so berauschend, aber diese Karte im Rahmen habe ich dann doch für 9€ mitgenommen.

Habe bereits recherchiert, den Autor zu finden war leicht, steht ja drauf [Rigobert] Bonne. Ich fand auch identische Karten, datiert auf 1787/88, dachte ich:
https://antiqueprintmaproom.com/maps...trionale-29170 und uncoloriert:
http://www.ebay.co.uk/itm/1787-BONNE...torefresh=true.

Doch wäre da nicht die untere rechte Ecke. Bei mir steht da "Scattaglia sc.[ulpit]". Da habe ich keine identische Karte gefunden, aber nach den Namen gegoogelt und stieß dann hierauf:
http://catalogue.nla.gov.au/Record/3532875.

Demnach ist meine Karte etwa von 1789/90 aus dem "Atlas Encyclopedique".
Oder seht ihr das anders?

Doch warum ließ man nur 2-3 Jahre später eine neue Platte gravieren, die zudem absolut identisch ist (bis auf Graveur)?

Die Rahmung ist auch schon ein paar Jahre älter, aber gut gemacht und nachdem ich ein bisschen "Pimp My Frame" gespielt habe, sieht er jetzt so wie im letzten Bild aus (war im unteren Drittel ziemlich zerkratzt durch falsche Lagerung).

Gruß Chippi
Miniaturansicht angehängter Grafiken
IMGP1549.JPG   IMGP1550.JPG   IMGP1551.jpg   IMGP1552.JPG   IMGP1553.JPG  

IMGP1554.JPG   IMGP1556.JPG  
Chippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 13:48   #2
mcadder
Moderator und Kut - Experte für antike Bücher
 
Benutzerbild von mcadder
 
Registriert seit: 19.07.2016
Ort: wien
Beiträge: 365
Standard

Es handelt sich ja um einen anderen Verleger, wahrscheinlich hat er die Kupfer neu machen lassen, weil er die Originale nicht besaß.

Interessant ist, dass sich die Bibliotheken nicht ganz einig sind, wo gedruckt wurde da findet sich Padua Spanien, aber auch Paris a padoue https://www.worldcat.org/title/esqui...=brief_results

Tatsächlich dürfte das Buch aus Padua (Italien) kommen, die dortige Druckerei wurde zum Zeitpunkt des Erscheinenens gemeinsam mit Venedig betrieben. http://www.bibliotecaseminariopda.it...del-seminario/
Und Pietro Scattaglia war ja Venezianer:
http://www.britishmuseum.org/researc...x?bioId=165565
mcadder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 20:54   #3
Chippi
KuT-Experte f. Münzen, Bücher u. Schwarze Kunst
Themenstarter
 
Benutzerbild von Chippi
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4.754
Standard

Danke, mcadder, demnach ein anderer Verlag und wahrscheinlich Padua.
Schon interessant die Geschichte. War es eine reguläre Ausgabe oder wurde hier, sprichwörtlich (wie geil ), abgekupfert?

Kennst du dich auch mit den Ausgaben der Cosmographia aus? Ich kann zwei Seiten nicht datieren, da ich keine exakte Übereinstimmung fand.

Gruß Chippi
Chippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 21:27   #4
mcadder
Moderator und Kut - Experte für antike Bücher
 
Benutzerbild von mcadder
 
Registriert seit: 19.07.2016
Ort: wien
Beiträge: 365
Standard

Laut dem Titel sollte es sich um eine rechtmäßige Ausgabe handeln
https://archive.org/details/bub_gb_xsRI79IWYDcC bzw. https://archive.org/details/bub_gb_YpxJ8ZAIpOUC

Aber ich habe mich noch nie mit den damaligen Gepflogenheiten und Gesetzen auseinandergesetzt. Eine so graße Anzahl von Karten bzw Kupferplatten war aber sicher kein kleines Risiko, da würde ich eher nicht von einem Raubdruck ausgehen.

Du kannst die Seiten der Cosmographia mal zeigen, ich wollte immer schon mal eine, bin aber immer überboten worden. Hab mich also schon damit beschäftigt, es gibt aber wirklich viele Ausgaben. Hast du dir die Bibliographien schon angesehen, die der wiki Artikel nennt?

https://books.google.at/books?id=0nA0AQAAIAAJ
https://archive.org/stream/bub_gb__V.../n115/mode/2up
https://digital.slub-dresden.de/werk...t/dlf/14600/1/

Ich würde anhand der Seitenzahlen und der Schrift versuchen das Erschienungsjahr einzuschränken (der Umfang nahm immer weiter zu, auch die Holzschnitte änderten sich immer wieder) und dann gezielt in Bibliotheken nachfragen.
mcadder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 18:54   #5
Chippi
KuT-Experte f. Münzen, Bücher u. Schwarze Kunst
Themenstarter
 
Benutzerbild von Chippi
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4.754
Standard

Danke, mcadder, für deine Antwort, war sehr hilfreich.

Bezüglich der Seiten aus der Cosmographia werde ich einen eigenen Thread eröffnen und dann meine wenigen Seiten zeigen. Wenn ich dazu komme.

Gruß Chippi
Chippi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.