Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Panoptikum

Panoptikum Hier könnt ihr Aussergewöhnliches, Raritäten, Interessantes, etc. egal ob Eigentum oder wo gesehen reinstellen und besprechen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.12.2017, 09:53   #1
Res
Moderator
 
Benutzerbild von Res
 
Registriert seit: 13.12.2012
Ort: im schönen Sauerland
Beiträge: 1.584
Standard Dr Oetker Schul - u. Kochbuch

Hinter diesem Kläppchen versteckt sich ein altes Dr Oetker Schul - u. Kochbuch
So, wer jetzt die Zutaten für das Weihnachtsgebäck und Kuchen noch kaufen muss, möchte ich an die alten Dr Oetker Schul - und Kochbücher erinnern.
Irgendwann hatten wir mal den Eindruck, das Kuchen nach neuen Rezepten irgendwie nicht schmecken. So war unser erster Schnapp auf dem Trödel ein Schul-und Kochbuch aus dem Jahr 1937 von Dr. Oetker.
Schon die Erinnerung als Kind die Oma und die Mutter mit dem Buch gesehen zu haben, reizte uns.
Wir waren der Auffassung, dass er an Süßem gehaltvoller sei.
Habe aber gerade das Rezept eines Marmorkuchens von heute verglichen und
siehe da, heute ist viel mehr Zucker drin.
PS.
Eine Tafel eßbarer Pilze habe ich noch mit angehängt.
Guten Appetit
und schöne Weihnachtstage
der Matthias
Miniaturansicht angehängter Grafiken
P1140686.JPG   P1140692.JPG   P1140687.JPG   P1140688.jpg   P1140689.jpg  

P1140690.jpg   P1140693.JPG   P1140694.jpg   Dr Oetker Marmorkuchen heute.JPG  
__________________
Wer Spass an Vintageartikel hat, schaut mal in meinem Shop vorbei.
De gustibus non est disputandum.
In dem Sinne schöne Grüße von

Matthias

Geändert von orthogonal (17.01.2018 um 13:23 Uhr)
Res ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2017, 17:06   #2
orthogonal
Major Domus u. KuT-Experte f. Bücher
 
Benutzerbild von orthogonal
 
Registriert seit: 25.01.2013
Beiträge: 3.108
Standard

Ich verwende auch ein älteres Kochbuch (1980er?). Dort sind ganz normale Rezepte mit ganz normalen Zutaten, und die Mengenangaben sind so gewählt, dass man satt wird. Im Kapitel "Vegetarische Küche" steht unter jedem Gericht: "Zum Verbessern Speck hinzufügen". Es fällt also leicht dieses Buch zu mögen.

Dein Buch ist sicher gut anwendbar. Noch ein wenig früher und die Gerichte werden ungewöhnlich. Im Anhang ein Kochbuch aus dem 19. Jahrhundert, in dem man unter anderem lernt, wie man "Kälbermagen in Milch" zubereitet. Und nochmal früher + es wird wieder spannend. Da fehlen dann zwar die Mengenangaben, aber man hat nach der Säftelehre gekocht.

Ein Bekannter hat ein altes handgeschriebenes Kochbuch, in dem bei einem Gericht steht: "Koche es 3 Vaterunser lang." Kochbücher sind also schon eine sehr nette Sache.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
WP_20171221_15_34_37_Pro (2).jpg  
__________________
orthogonal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2017, 17:11   #3
Gratian
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Gratian
 
Registriert seit: 21.09.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.024
Standard

Sehr schön lieber Res ja an das Kochbuch kann ich mich auch noch erinnern...meine Mutter hatte es wohl in ihrer "Höheren Töchter Schule" verwendet, darin waren tolle Rezepte und ich erinnere mich auch das wir im Advent Plätzchen gebacken haben... mit Dr. Oetker Backpulver, Vanillezucker und diesen Dr. Oetker Aromaröhrchen die mich immer fasziniert haben weil sie so intensiv rochen...
__________________
Mit besten Sammlergrüßen

Gratian
Gratian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2017, 20:02   #4
Luci Fernatas
Super-Moderator und KuT-Expertin für Schmuck
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: x
Beiträge: 1.221
Standard

Oha, wie erwartet ist auf der Speisepilztafel natürlich noch der Kahle Krempling aufgeführt. Der wurde Jahrzehnte (Jahrhunderte?) lang als super leckerer Speisepilz gerne verzehrt. Dumm nur: oftmals führt sein Genuss zum Paxillus-Syndrom, also eine Vergiftung (eher: allergische Reaktion), die auch erst viel später oder nach vielen Jahren des regelmäßigen Verzehrs auftreten kann und oftmals tödlich verläuft. Bis man die Symptome mit dem Kahlen Krempling übereinbringen konnte, brauchte es halt ziemlich lange. Heute gilt der Pilz im deutschen Raum offiziell als Giftpilz.
Luci Fernatas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2017, 21:00   #5
Res
Moderator
Themenstarter
 
Benutzerbild von Res
 
Registriert seit: 13.12.2012
Ort: im schönen Sauerland
Beiträge: 1.584
Standard

Zitat:
Zitat von Luci Fernatas Beitrag anzeigen
Oha, wie erwartet ist auf der Speisepilztafel natürlich noch der Kahle Krempling aufgeführt. Der wurde Jahrzehnte (Jahrhunderte?) lang als super leckerer Speisepilz gerne verzehrt. Dumm nur: oftmals führt sein Genuss zum Paxillus-Syndrom, also eine Vergiftung (eher: allergische Reaktion), die auch erst viel später oder nach vielen Jahren des regelmäßigen Verzehrs auftreten kann und oftmals tödlich verläuft. Bis man die Symptome mit dem Kahlen Krempling übereinbringen konnte, brauchte es halt ziemlich lange. Heute gilt der Pilz im deutschen Raum offiziell als Giftpilz.
Oh, diese Kenntnis hatte ich nicht.
Der Moderator möchte bitte entscheiden ob er das Bild mit den Pilzen
löschen sollte. Man stelle sich vor man wendet eine Kopie des Bildes falsch an.
__________________
Wer Spass an Vintageartikel hat, schaut mal in meinem Shop vorbei.
De gustibus non est disputandum.
In dem Sinne schöne Grüße von

Matthias
Res ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2017, 11:51   #6
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 5.203
Standard



Nun wollte ich mir den Kahlen Krempling mal genauer anschauen.....Nu isser wech!

Aber kein Problem....ich sammle keine Pilze zum Verzehr.
Den Hinweis mit dem Zucker kann ich nachvollziehen. Auch ich war der Meinung, der Rodonkuchen, bzw. der Guglhupf habe früher besser geschmeckt. Was für ein Irrtum! Weniger Zucker, weniger Rosinen.....weniger Geschmack.

Danke für das schöne Adventsfenster, lieber Matthias.
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2017, 11:56   #7
Luci Fernatas
Super-Moderator und KuT-Expertin für Schmuck
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: x
Beiträge: 1.221
Standard

Zitat:
Zitat von Res Beitrag anzeigen
Oh, diese Kenntnis hatte ich nicht.
Der Moderator möchte bitte entscheiden ob er das Bild mit den Pilzen
löschen sollte. Man stelle sich vor man wendet eine Kopie des Bildes falsch an.
Quark, warum sollte das Foto weg? Wer Pilze nach einer gemalten Zeichnung von anno Tuck sammelt und verzehrt, der stellt sich auch auf die Bahngleise, um den Zug zu stoppen. Ich sehe keinen Anlass zum Entfernen des Fotos.
Luci Fernatas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.