Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Uhren > Pendulen und Wanduhren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.05.2019, 18:25   #11
Uni37
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.05.2019
Ort: Duisburg
Beiträge: 9
Standard

Wie könnte man denn den Hersteller herausbekommen?
Uni37 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2019, 18:28   #12
Gardenman
Moderator und KuT-Experte für Möbel
 
Benutzerbild von Gardenman
 
Registriert seit: 06.11.2016
Ort: Alb-Donau-Kreis
Beiträge: 821
Standard

Dazu müsste sich mal ein Experte vor Ort die Uhr real anschauen - vielleicht sind auf der Platine noch weitere Zeichen drauf die den Hersteller benennen können.

Vielleicht mal zu einem guten Uhrmacher gehen der nicht nur Armbanduhren repariert - oder zu einem guten Auktionshaus.

Sage allerdings gleich dass aufgrund des reparierten Zifferblattes der Wert nicht sehr hoch ausfallen kann.
__________________
Mensch mit neuer Forenheimat
Gardenman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2019, 18:35   #13
Uni37
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.05.2019
Ort: Duisburg
Beiträge: 9
Standard

Ok vielen lieben dank!
Uni37 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2019, 16:56   #14
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 5.564
Standard



Hallo Uni37,

und zuerst ein herzliches Willkommen im Forum.
Danke für die Bilder Deiner Kaminuhr. Es handelt sich wahrscheinlich um
eine französische Pendule, aus der Zeit, wie Gardenmann schon sagt,
um 1880 - 1890. Zeit Napoleon III in Frankreich.

Das Werk ist, auch
wenn nicht gemarkt, hervorragend gearbeitet, mit dicken Platinen, halt
ein typisches Pendulenwerk, vielleicht von Japy Frères oder Marty. Da gab
es allerlei Hersteller. Oft sind Pendel und Werk mit gleichlautenden Nummern gepunzt,
dann weiß man dass die beiden zusammengehören. Außerdem kann
man anhand gepunzter Ziffern und Buchstaben die notwendige Länge
des Pendels berechnen. Der Schlag der Glocke wird von einer Schlossscheibe gesteuert,
da muss man halt den Stundenzeiger dem hörbaren Glockenschlag anpassen. Oder
den kompletten Schlag ablaufen lassen, bis die Zeit stimmt. Meist sind
diese Uhren heute noch zu gut benutzen, wenn das Werk gereinigt und
nach der Vorschrift geölt wurde. Das Zifferblatt ist leider hin.

Vielleicht findest Du bei Ebay ein passendes Zifferblatt, da würde sich auch das
Suchen im Französischen Ebay lohnen. Du musst dabei allerdings auf
die Abmessungen der Aufzuglöcher zum Zeigerloch achten, nicht, dass
das neue Zifferblatt wunderbar aussieht, die Löcher aber dort anders gesetzt sind.
Das Gehäuse war vielleicht feuervergoldet, hat aber, nach den Bildern
zu urteilen, im Laufe der Zeit Patina entwickelt. Den Wert würde ich momentan
bei 100 - 200 € sehen.
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.