Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Tafelsilber und Versilbertes > Anderes Silber vom Tisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.07.2017, 16:19   #11
Willi
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Willi
 
Registriert seit: 22.01.2016
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 348
Standard

hab da noch einen alten Forumsbeitrag gefunden (4. Eintrag)
http://www.kunst-und-troedel.info/sh...silber+italien
__________________
Gruß
Willi
Willi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2017, 17:08   #12
Flexundfertig
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.07.2017
Ort: Norden
Beiträge: 102
Standard

Moin,

eine schlechte Nachricht.

Gerade noch mal die saubere Rückseite betrachtet und dieses hier gefunden:

eine Alpaka-Gravur. Bedeutet das jetzt, dass es ein versilbertes Stück mit Neusilber ist und die Punze nachträglich hinzugefügt wurde?

@Willi. Irgendwelche Tips, wie man solchen Sachen entgehen kann? Habe deinen alten Post gelesen, wüsste nun aber immer noch nicht, woran ich den echten 800er Stempel vom falschen unterscheiden sollte...

viele Grüße
Miniaturansicht angehängter Grafiken
7.jpg  

Geändert von Flexundfertig (16.07.2017 um 17:11 Uhr)
Flexundfertig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2017, 17:13   #13
Flexundfertig
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.07.2017
Ort: Norden
Beiträge: 102
Standard

Die Poliermaschine und deine Ergebnisse sind natürlich dann die Profiversion, Charlie. Aktuell tue ich ja meine ersten Gehversuche (mit Stolpern, wie es aussieht), aber sollte sich das Ganze weiter ausbauen, werde ich auf jeden Fall mal drüber nachdenken! Die Frage wäre dann bei mir (Stadtwohnung) noch der Platz :-D
Flexundfertig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2017, 17:22   #14
orthogonal
Major Domus u. KuT-Experte f. Bücher
 
Benutzerbild von orthogonal
 
Registriert seit: 25.01.2013
Beiträge: 2.964
Standard

Alpaka- UND 800er-Stempel ist kreativ.

Austroparts, hervorragend erkannt!
__________________
orthogonal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2017, 17:36   #15
Austroparts
Administrator
 
Benutzerbild von Austroparts
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Fort Myers, Florida, USA
Beiträge: 10.245
Standard

Zitat:
Zitat von Flexundfertig Beitrag anzeigen
...eine Alpaka-Gravur. Bedeutet das jetzt, dass es ein versilbertes Stück mit Neusilber ist und die Punze nachträglich hinzugefügt wurde?
Die 800 haben mit dem Stück absolut nichts zu tun. Ja, das Händlerschlitzohr bzw. ein anderes Schlitzohr hat das wohl draufgestempelt. Bitte lies Dir doch einmal meine Zeilen in Deinem zweiten Beitrag gut durch. Da habe ich doch geschrieben, wie vom Gesetzgeber her gestempelt werden mußte und muß.

Die Bezeichnung "Hotelsilber" bezieht sich hauptsächlich auf versilbertem Alpaca/Nickelsilber/German Silver, usw. obwohl man normal versilberte Stücke, also Versilbert auf Kupfer landläufig auch als Hotelsilber bezeichnet. Warum ist dem so?

Nachdem (auch in sehr feinen Hotels) echtes Silber immer gerne "mitgenommen" wurde, stigen die Hoteliers zuerst auf Versilbertes - Silber auf Kupfer - um. Da Hotelsilber gewaltigem Stress und Reinigung dauerhaft ausgesetzt ist kam irgenwann mal der Punkt wo das blanke Kupfer unter der Silberschicht hervorkam, was natürlich nicht gut aussah.

Paktong war der Vorläufer der Nickelsilberlegierungen und der Quing Dynastie in China (ab 1644) bereits bekannt. In Europa wurde Paktong ab ca. 1750 erstmals gefertigt/kopiert. 1830 ließ sich die Berndorfer Besteckwerke / Österreich die Bezeichnunk Alpaca patentieren.

Nickelsilber/Alpaca wurde au als "weißes Kupfer" bezeichnet. Nun - und hier lag der Vorteil. Obwohl die Silberbeschichtung von Nickelsilber schwieriger ist als von Kupfer hatte es doch den entscheidenden Vorteil, daß nach zigmalem Polieren bzw. wegpolieren der Silberschicht das silbrigglänzende Nickelsilber zum Vorschein kam. Man konnte also nur bei genauerem Hinsehen bemerken, daß sich an den meist beanspruchten Stellen die Silberschicht abgenutzt hatte. Dis war natürlich für das Gastgewerbe ein enormer Vorteil, mußte man nicht laufend Besteckteile entweder nachversilbern lassen bzw. komplett austauschen zu lassen.

Auch hier gilt wieder die alte Regel: Kein Stempel, kein Ankauf. Ich kaufe laufend Versilbertes hier in den USA auf, reinige und bearbeite es, auch repariere ich es manchmal und nachversilbere kleine Stellen. Aber im Ankauf habe ich mir - egal was es ist - eine private finanzielle Obergrenze gesetzt. Nie mehr als $ 5.00 für schöne Stücke, wo ich nur wenig Arbeit damit habe. Meist zahle ich aber nie mehr als zwischen $ 0.25 - $ 2.00 pro Stück. Und NIE Besteck und Dinge, die zu groß und schwer sind. Ich muß ja auch noch den Versand bedenken und große Pappkartons kosten auch eine Menge Geld.....
__________________
Non semper ea sunt, quae videntur! - Phaedrus
Austroparts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2017, 17:38   #16
Austroparts
Administrator
 
Benutzerbild von Austroparts
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Fort Myers, Florida, USA
Beiträge: 10.245
Standard

Zitat:
Zitat von orthogonal Beitrag anzeigen
Alpaka- UND 800er-Stempel ist kreativ.

Austroparts, hervorragend erkannt!
Ich mach's ja professionell schon lange genug.....
__________________
Non semper ea sunt, quae videntur! - Phaedrus
Austroparts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2017, 17:39   #17
Austroparts
Administrator
 
Benutzerbild von Austroparts
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Fort Myers, Florida, USA
Beiträge: 10.245
Standard

Zitat:
Zitat von Flexundfertig Beitrag anzeigen
Die Poliermaschine und deine Ergebnisse sind natürlich dann die Profiversion, Charlie. Aktuell tue ich ja meine ersten Gehversuche (mit Stolpern, wie es aussieht), aber sollte sich das Ganze weiter ausbauen, werde ich auf jeden Fall mal drüber nachdenken! Die Frage wäre dann bei mir (Stadtwohnung) noch der Platz :-D
Ich weiß ja nicht ob Du verheiratet bist aber wenn ja und Deine Gattin hat eine Nähmaschine mit Tisch schmeiss die Nähmaschine raus und gib die Poliermaschine in die Versenkung....
__________________
Non semper ea sunt, quae videntur! - Phaedrus
Austroparts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2017, 18:21   #18
Flexundfertig
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.07.2017
Ort: Norden
Beiträge: 102
Standard

Danke für die Ausführungen! Ja ich werds mir mit den Stempeln noch genauer zu Gemüte führen, ebenfalls mit der Fachliteratur. Das hattet ihr mir ja bereits ganz zu Beginn empfohlen.

Das mit dem Hotelsilber war mir sogar (so im Groben) bekannt, viele meiner angekauften versilberten Stücke sind auch auf Alpakabasis.
Das miese an diesem Stück war eben, dass der 800er Stempel klar, die Alpakagravur erst nach Reinigung zu erkennen war.

So ist es dann wohl bei learning by doing ... Asi vom Händler, aber eine gute Lehrstunde für mich. Gesetz dem Fall, dass ich das Ding trotzdem noch verkaufen kann (sieht gesäubert ganz gut aus), ist es auch nur relativ wenig Lehrgeld.

Bei den Flohmarktkäufen habe ich mir tatsächlich auch ein Limit von 1€ für normale Stücke (max. 3€ für besonders Schönes) gesetzt, einfach, damit Fehlgriffe nicht so weh tun.
Bei echten Silberstücken darf es natürlich auch etwas mehr sein, aber da werde ich in Zukunft einfach genauer aufpassen.

Jetzt müssen sich nur ein paar meiner gesäuberten Schätze verkaufen und alles ist wunderbar.

Verheiratet bin ich im übrigen nicht, allerdings würde mir meine Freundin dennoch was husten, wenn ich hier eine Poliermaschine deines Ausmaßes ins Wohnzimmer schleppe :-D Ich werde mal nach einer handlicheren Möglichkeit die Augen offen halten
Flexundfertig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2017, 21:12   #19
Willi
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Willi
 
Registriert seit: 22.01.2016
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 348
Standard

Zitat:
Zitat von Flexundfertig Beitrag anzeigen
@Willi. Irgendwelche Tips, wie man solchen Sachen entgehen kann?
Leider nicht! Viel Erfahrung sammeln ... nach einiger Zeit sieht und riecht man es sogar - und wie Charlie schon geschrieben hat: nichts kaufen, wo die Stempel (sieh dir wirklich mal die Links an, wie Silbersachen gestempelt werden müssen) nicht eindeutig sind. Ich sammle Silbersachen zwischen 1880 und 1900, da sollten die Punzen eindeutig sein, aber hab in der Anfangszeit auch einige (teure) Fehlkäufe getätigt - alle Schwüre und Versprechungen sowie Garantien des Verkäufers (Echtheit wird garantiert ... auf Silber geprüft) kannst du einfach vergessen!!!!!
__________________
Gruß
Willi

Geändert von Willi (16.07.2017 um 21:14 Uhr)
Willi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2017, 18:22   #20
Flexundfertig
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.07.2017
Ort: Norden
Beiträge: 102
Standard

Jap, in Zukunft werde ich noch genauer hinschauen ... der Alpakastempel wäre zu finden gewesen bei ganz genauem Betrachten.

Und dazu kommt natürlich dann ein genaueres Wissen darüber, was ich da eigentlich kaufe und wie was gestempelt sein muss.

Ich war grad beim Pfandleiher und der hat mit einer Magnetmethode bestätigt, dass es kein reines Silber ist. Dann wandert es wohl als versilbertes Tablett in den Verkauf und ich versuche etwas vom Verlust wieder wett zu machen.
Flexundfertig ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.