Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Panoptikum

Panoptikum Hier könnt ihr Aussergewöhnliches, Raritäten, Interessantes, etc. egal ob Eigentum oder wo gesehen reinstellen und besprechen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.01.2018, 22:44   #1
Chippi
KuT-Experte f. Münzen, Bücher u. Schwarze Kunst
 
Benutzerbild von Chippi
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4.538
Standard Der Lego-Fred

Ich hatte überlegt, ihn im Spielzeugforum zu erstellen, aber dort würde er untergehen und nicht in seine Weite wirken können.

Wenn ich darf, würde ich euch gerne in ein eigenes Universum führen, welches ihr so nicht kennt bzw. euch die Weite nicht bekannt war. Immerhin ist die Firma Lego der größte Spielzeughersteller der Welt.
Die Anregung brachte mir Res, als er seinen Pneumatik-Radlader (für Fans: Set 8464) vorstellte, den ich selber (momentan nur fragmentarisch) besitze. Diesen werde ich vielleicht dieses Jahr wieder beleben. Daneben war der Dezember und auch noch Anfang vom Januar unglaublich erfolgreich für mich, was Lego betrifft und das sogar völlig ungeplant, war reiner Zufall.

Für die, die sich gerne tiefer damit beschäftigen wollen, gibt es unzählige Lego-Foren (ich selber bin in keinem davon angemeldet, zeitmäßig ght sich das nicht aus). Über einige Seite zum Thema stolpert man immer wieder, es gibt auch Seiten, auf denen man alte Bauanleitungen findet und wenn man einzelne Steine oder auch Sets sucht, wird man hier oft fündig:
www.bricklink.com.
Es ist eine von Hong Kong betriebene Seite, in Englisch, aber man findet sich zurecht und wenn man auf "Set inventories" geht, kann man schauen, welche Steine in welchem Set vorhanden sind und so seine unvollständigen Sets ergänzen. Ganz nützlich und könnte Res bei seiner Suche helfen.

Wer eine Sicht aus Sammlerseite gewinnen möchte, kann sich gerne diesen Kanal bei Youtube abonnieren (bin nicht ich) - ich habe mal ein Video zur Eindrucksgewinnung ausgewählt:
https://www.youtube.com/watch?v=nw-_ey8w5SI.
Den Namen finde ich klasse, er beschreibt unter anderem das Prinzip, welches Lego groß und berühmt machte.
Wer jetzt noch die Sicht eines Legohändlers (auch nicht ich, auch keine Werbung für ihn, ist nur ein kleiner Händler, aber ich mag seine Art und Weise) haben möchte, dem empfehle ich diesen Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UC_E...xudu3IQzpTzOgw.
Ein Lerneffekt ist gegeben, da er oft auch Sachen erklärt.

Mit Lego spielen und bauen nicht nur Kinder (ihr habt es euch jetzt sicherlich schon gedacht), sondern und vorallem Erwachsene! Da gibt es genügend Leute, die die faszinierendsten Welten und Kunstwerke erschaffen. Wer sich für Technik interessiert, sollte sich mal dieses Modell anschauen:
https://www.youtube.com/watch?v=P82ww4oYEZA.
Ein Schwede hat daran 4 Jahre(!) gebaut, aber das Ergebnis ist umwerfend (für mich jedenfalls).

Ich hoffe, ich konnte euch wenigstens einen einigermaßen guten Überblick geben. Eigene Sachen werde ich hier noch vorstellen und ist auch euerseits hier erwünscht.
Ich hänge hier mal 2 Fotos von meinem unvollständigen Radlader (8464) an. In der Legowelt spielt die Setnummer eine enorme Rolle, über diese läuft alles. Ihr braucht nur "Lego 8464" bei Google eingeben und schon findet ihr alle relevanten Dinge.

Gruß Chippi (gerade im Lego-Fieber)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
IMGP2144.jpg   IMGP2145.JPG  
Chippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 23:21   #2
Chippi
KuT-Experte f. Münzen, Bücher u. Schwarze Kunst
Themenstarter
 
Benutzerbild von Chippi
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4.538
Standard Flohmarktfund

Anfangen möchte ich mit einem Flohmarktfund von Anfang Januar.
Dort entdeckte ich eine kleine Kiste mit völlig verdrecktem Lego (laut Verkäufer Dachbodenfund), die Steine waren mir teils unbekannt und nach kurzer Verhandlung waren wir uns einig und für 8€ ging sie in meinem Besitz über. Vorneweg, ich sehe darin jetzt kein Schnäppchen oder so, aber sie war für mich sehr lehrreich, da sich mich in die Frühzeit des berühmten Legosteins versetzte.
Nach mühevoller Putzarbeit (alles per Hand, keine schöne Aufgabe, aber hier die einzigste Methode), hatte ich viele mir unbekannte Steine vor mir liegen, dennoch konnte ich 3 Sets deutlich erkennen. Es sind natürlich viel mehr darin enthalten und auch keines ist ansatzweise vollständig, was ich aber auch nicht erwartet habe. Die Suche danach war das Schöne.
Die ältesten Steine, besitze noch nicht das gewohnte Aussehen von Lego, denn die Erfindung der Röhren zur besseren Fixierung wurde für die zweireihigen Steine erfunden (speziell für den Stein mit 2 x 4 Noppen). Die einreihigen Steine wurden so bis 1966/67 noch hergestellt (Zur Datierung der Steine - natürlich nur eine Übersicht - empfehle ich diese Seite: http://www.vogt-com.de/steine-d.htm).

3 sehr charakteristische Steine brachten mich dann zur Setnummer 310-5, der Esso-Wagenpflege, welche 1958 erschienen ist. Komplett könnt ihr euch es hier betrachten: http://zusammengebaut.com/lego-esso-...-review-17004/.

Daneben fiel mir eine gelbe Zugmaschine auf, welche in 3 großen Teilen in der Kiste lagen, die Suche danach gestaltete sich daher sehr leicht. Er ist Teil des Sets 335-2, dem Transport Truck. Vollständig seht ihr ihn hier, er kam 1967 auf dem Markt und besaß eine Neuerung (neben den Röhren in den einreihigen Steinen):
https://www.toysperiod.com/lego-set-...ansport-truck/.
Dieser war lenkbar über eine an der Achse sitzende Stange. Recht simpel gehalten, dafür gab es dann auch eine Fahrzeugplatte und auch weitere Platten mit Loch in der Mitte. Die Nullstellung erfolgte über eine Feder aus Kunststoff in der Fahrzeugplatte, die dort mit gegossen und gepresst wurde:
https://www.promobricks.de/classic-r...von-1967/17769. Da fehlt sie leider, wie auch bei mir (roter Kreis), sie brach sehr oft ab. Auch die grauen Vollgummireifen haben die Zeit nicht so gut überstanden, diese werden hart und spröde. Die schwarzen Hohlreifen dagegen haben die Zeit sehr gut überlebt und sind fast genauso alt.
Das führt zum nächsten und letztem Set, welche eindeutig für mich erkennbar war, dem Feuerwehrauto 336 von 1968:
https://www.youtube.com/watch?v=LgyFyxta4Yg.

Für mich war es eine spannende Zeitreise und nun weiß ich auch, womit der ein oder andere hier früher gespielt hat.

Gruß Chippi
Miniaturansicht angehängter Grafiken
IMGP2357.jpg   IMGP2358.JPG   IMGP2372.JPG   IMGP2373.JPG   IMGP2366.JPG  

IMGP2367.JPG   IMGP2368.JPG   IMGP2360.JPG   IMGP2361.JPG   IMGP2362.JPG  


Geändert von Chippi (31.01.2018 um 23:25 Uhr)
Chippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 23:25   #3
Chippi
KuT-Experte f. Münzen, Bücher u. Schwarze Kunst
Themenstarter
 
Benutzerbild von Chippi
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4.538
Standard Bilder

Hier die weiteren Bilder, ich hoffe, man erkennt was ich mit der Feder meinte, die die Achse gerade hielt.
Beim Feuerwehrauto fehlen natürlich unzählige Steine, ein Komplettieren lohnt sich nicht, man kann für weniger Geld noch komplette Sets kaufen. Aber aufgepasst, der Teufel steckt oft im Detail und dann steht man wieder da und sucht bestimmte Teile.
Vielleicht erkennt ihr aus den noch zu sehenden Steine weitere Sets, die einst gekauft wurden.

Gruß Chippi
Miniaturansicht angehängter Grafiken
IMGP2376.JPG   IMGP2363.JPG   IMGP2364.JPG   IMGP2365.JPG  
Chippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 22:44   #4
Chippi
KuT-Experte f. Münzen, Bücher u. Schwarze Kunst
Themenstarter
 
Benutzerbild von Chippi
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4.538
Standard Dezember - erster Streich

Der Dezember brachte mir gleich 3 neue Lego-Modelle, ok, eines gab es schon Ende November. Als erstes gab es den festlichen Weihnachtszug (10254) bei Real im Angebot für 66€ statt UVP 89€.
War etwas abenteuerlich, denn am Montag, wo es ihn geben sollte, war er noch gar nicht geliefert. Mehrere Läden abgeklappert, aber nirgends zu haben. Nach mehreren Tagen konnte ich mir doch den letzten Zug ergattern. Dieser soll in Zukunft elektrifiziert werden. Die nötigen Teile kaufe ich gebraucht und habe zum Teil schon gekauft. Gebraucht, weil neu einfach unglaublich teuer. Es ist das alte und bekannte Infrarotlicht-System (IR). Mit den neuen Zügen, die dieses Jahr erscheinen, soll ein neues System mit Bluetooth erscheinen.
Die Züge von Lego waren ja immer ein Kindheitstraum von mir, habe ich aber nie bekommen. Zumin. besitze ich jetzt einen Schiebezug mit netten kleinen Details.
Wer mehr darüber erfahren möchte:
https://www.youtube.com/watch?v=u3D4CFtPnPE.

Gruß Chippi

PS: Der letzte Wagon gehört natürlich nicht dazu, den habe ich Ende Dezember günstig (gebraucht, aber nie zusammen gebaut) erwerben können. Im Januar kam dann noch etwas hinzu, die letzten Fotos zeigen es.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
IMGP2164.jpg   IMGP2165.JPG   IMGP2166.JPG   IMGP2168.JPG   IMGP2352.jpg  

IMGP2353.jpg   IMGP2354.jpg   IMGP2355.jpg   IMGP2356.jpg  
Chippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 22:16   #5
Chippi
KuT-Experte f. Münzen, Bücher u. Schwarze Kunst
Themenstarter
 
Benutzerbild von Chippi
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4.538
Standard

Hier mal 3 Links, damit ihr seht, was Andere so mit Lego anstellen:

https://www.youtube.com/watch?v=S0gO3E4heto
https://www.youtube.com/watch?v=Ct8JKx_7-7A
https://www.youtube.com/watch?v=4p1xSFGtleI

Gruß Chippi
Chippi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
einstieg, lego, sammler

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.