Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Historische Baustoffe

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2015, 00:17   #11
Chippi
KuT-Experte f. Münzen, Bücher u. Schwarze Kunst
Themenstarter
 
Benutzerbild von Chippi
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4.702
Lächeln Freude schöner Götterfunken...

Bilder von diesem Schloss habe ich auch dem Experten gezeigt, seine Antwort:

"Ihre Fotos vom Türschloss, es ist halt noch nicht restauriert, zeigen ein Schloss noch mit der beilförmigen Grundplatte welche seit der gotischen Zeit immer wieder verwendet wurde. Man kann sagen, dass es noch spätgotisch ist, also etwa um 1600. Sie haben richtig vermutet, dass die Feder einmal ersetzt wurde."

Damit hätte ich jetzt nicht gerechnet, freut mich aber. Ergab mir noch einen Buchtipp und den Link zur Autorenseite, sicherlich für viele von Interesse:

Buch: "Eiserne Schönheiten"
Website: http://www.weissenberger.ch.

Gruß Chippi
Chippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2015, 00:27   #12
Res
Moderator
 
Benutzerbild von Res
 
Registriert seit: 13.12.2012
Ort: im schönen Sauerland
Beiträge: 1.584
Standard

Nun stellt sich die Frage wie weit du es restaurieren willst.
Glückwunsch zu deinem Schnapp.
Frage nochmal in Velbert nach.
http://www.schlossundbeschlaegemuseum.de/
__________________
Wer Spass an Vintageartikel hat, schaut mal in meinem Shop vorbei.
De gustibus non est disputandum.
In dem Sinne schöne Grüße von

Matthias
Res ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2015, 14:19   #13
gerümpel
Moderator
 
Registriert seit: 01.12.2013
Ort: Brandenburg
Beiträge: 2.257
Standard Türschloss

Liebe Leute, das Schloss, was da gezeigt wurde, ist ganz sicher nicht gotisch oder aus dem 16. Jh. Ein Schnapp ist es auf alle Fälle - und zwar ein Schnapp-Schloss! ;-)
Diese offenen Türschlösser hats lange gegeben und auch überall. Die meisten Schlösser, die heute so unterwegs sind, stammen aus der 2.H. des 18. Jh. Es mag natürlich auch ältere geben. Ich hab aber auch schon eins an einer Kammertür gesehen, die 1830 gemacht wurde...
Dreiwirbel hats schon auf den Punkt gebracht.
Und was den Preis betrifft: Antquitäten sind das wert, was jemand bereit ist, dafür zu bezahlen. Bei ebay gibts sowas für 60 und manchmal für 5. Das hier gezeigte hat lange draussen gelegen, das kann man leider nicht "wegrestaurieren". Am besten so dran freuen.
Grüsse aus Brandenburg!
gerümpel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2015, 18:15   #14
Chippi
KuT-Experte f. Münzen, Bücher u. Schwarze Kunst
Themenstarter
 
Benutzerbild von Chippi
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 4.702
Standard

Hi,

die Einschätzung stammt von diesem Schlosssammler:
http://www.antik-sammeln.ch/.
Hat am Buch "Eiserne Schönheiten" mitgewirkt.
Ich war schon in Häusern unterwegs, die in den 30er Jahren gebaut wurden und Türen und Türschlösser aus der Zeit um 1880 hatten, manchmal war auch die Tür jünger als das Schloss (findet man meist in Kellern oder auf Dachböden).

Gruß Chippi

Gruß Chippi
Chippi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.