Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Historische Baustoffe

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.12.2012, 13:43   #1
Res
Moderator
 
Benutzerbild von Res
 
Registriert seit: 13.12.2012
Ort: im schönen Sauerland
Beiträge: 1.777
Standard Was ist das ?

Habe dieses Ungetüm vom Bauern bekommen, der selbst nicht weiß wo er das jemals herbekommen hat.

Kann es sein, dass das auf Kaminen stand?
Wie wird es bezeichnet?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
K-A.JPG  
Res ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2012, 15:08   #2
Austroparts
Administrator
 
Benutzerbild von Austroparts
 
Registriert seit: 15.09.2009
Ort: Fort Myers, Florida, USA
Beiträge: 10.518
Standard

Es scheint sich um einen sehr schönen keramischen Schornsteinaufsatz zu handeln, ähnlich dem System Windkat.....http://www.windkat.de/
__________________
Non semper ea sunt, quae videntur! - Phaedrus
Austroparts ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2012, 15:18   #3
Res
Moderator
Themenstarter
 
Benutzerbild von Res
 
Registriert seit: 13.12.2012
Ort: im schönen Sauerland
Beiträge: 1.777
Standard

Danke dir.
Jetzt hab ich schon mal einen Suchbegriff.
Aber auf die Schnelle hab ich nur aktuelle,moderne Dinge gefunden.
Res ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2012, 17:40   #4
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 6.534
Standard



Hier, mein Freund,
sind zum Teil ganz großartige keramische Schornstein "Kopfverängerungen" zu sehen:

http://www.google.de/imgres?q=kerami...r:36,s:0,i:197

klicke hier bitte mal an:

"Schornsteingestalt im Wandel"
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2012, 18:09   #5
Res
Moderator
Themenstarter
 
Benutzerbild von Res
 
Registriert seit: 13.12.2012
Ort: im schönen Sauerland
Beiträge: 1.777
Standard

Ja ok.
Ich suche jetzt auch unter dem Suchbegriff "Schornsteinkopf" und hoffe meinen mal zu finden.
Res ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2012, 19:07   #6
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 6.534
Standard



Lieber Matthias,

habe weiter über die Keramikteile nachgedacht. Vielleicht handelt es sich ganicht um einen Schornsteinkopf, sondern um einen speziellen Senkkasten aus Keramik, der in einen Abfluss eingesetzt wird.
Bei einem Landwirt wäre hier an den Stall zu denken. (Gülle)

Auf den Gedanken kam ich durch den Deckel auf dem Keramikteil. (wenn es einer ist)

Auf einem Schornstein ist vielleicht aber auch ein Deckel für den
Schornsteinfeger.

Fragen über Fragen.
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2013, 18:13   #7
strolchi
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.01.2013
Beiträge: 10
Standard

Also ich würde auch sagen, dass es ein Aufsatz für den Schornstein darstellen soll, ist wirklich eine interessante Form die das Ding hat, sieht man sicherlich nicht so oft im Leben:) Viele Grüße!
strolchi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 19:42   #8
Res
Moderator
Themenstarter
 
Benutzerbild von Res
 
Registriert seit: 13.12.2012
Ort: im schönen Sauerland
Beiträge: 1.777
Standard

Na, da habe ich aber sträflich versäumt noch meine Erkenntnisse niederzuschreiben.
Also.
Mann nennt diese Ungetüme auf englisch chimney pot.
Das ist also ein Kaminaufsatz.
Googelt die mal. Bei der Gestaltung hatte man sich richtig Mühe gegeben.
Wenn also der Kaminbauer damals den Kamin ungenau berechnet hatte,
konnte es vorkommen, dass der Hausfrau der Kaminqualm zurück in die Küche
zog. Es war also ein heiden Theater den Kamin warm zu bekommen, sodass
der Kaminzug den Qualm auch oben aus dem Ausgang zog.
Da kamen nun die Aufsätze zum Einsatz, die den Kamin verlängerten, um zB. über den First zu kommen. Ergo zog der Wind den Qualm schon mal besser aus dem Kamin.

Jetzt wird es kompliziert und technisch:

Um eine Berechnung überhaupt durchführen zu können braucht man verschiedene Angaben. Zunächst einmal Angaben zum Heizkessel:
Nennwärmeleistung in kW
Leistungsbereich in kW
Abgastemperatur in °C
Abgasmassenstrom in mg/m³
Schornsteinunterdruck in Pa
CO2-Emission in %
Danach muss das Verbindungsstück analysisert werden
Material
Materialstärke
Dämmung
Wirksame Höhe
Anzahl der Bögen (müssen getrennt nach 90° und 45° berücksichtigt werden)
Einmündungswinkel in den Schornsteinberechnung
Am Ende sind natürlich auch nach Angaben über den Schornstein
Art des Schornsteins
Form des Querschnitts
Durchmesser bzw. Breite und Tiefe
Wirksame Höhe
Höhe über First
Kaltbereich in m
Höhe über Dach

PS.
Bilder aus Dortmund Hauptfriedhof folgen
__________________
Wer Spass an Vintageartikel hat, schaut mal in meinem https://oldthing.de/marktplatz/?shop=Oldthing_of_me vorbei.
De gustibus non est disputandum.
In dem Sinne schöne Grüße von

Matthias
Res ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.