Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Uhren > Armbanduhren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.2019, 10:16   #1
Eisvogel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2018
Ort: Bayern
Beiträge: 161
Standard Ganz alte Armbanduhr?

Hallo!

Kann jemand diese Armband Uhr zeitlich einordnen? Ich gehe hier von einer Armbanduhr für Frauen aus. Uhrengehäusedurchmesser 30 mm.

Grüsse Eisvogel
Miniaturansicht angehängter Grafiken
SDC13912.JPG   SDC13913.JPG   SDC13914.JPG   SDC13915.JPG   SDC13916.JPG  

Eisvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 13:23   #2
aurum
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2014
Beiträge: 284
Standard

war mal ne Damentaschenuhr Anfang des 20.Jahrhunderts wohl in 800er Silber mit Goldauflage, die, als diese unmodern wurden, mittels angelöteter Drahtbügel zur Armbanduhr verwurstet wurde
ob das zeitlich noch genauer eingeordnet werden kann, weiß ich nicht
einen kulturhistorischen Wert, der über den minimalen Materialwert hinausgeht, gibts hier jedenfalls nicht
aurum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 18:01   #3
Chippi
KuT-Experte f. Münzen, Bücher u. Schwarze Kunst
 
Benutzerbild von Chippi
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 5.130
Standard

Die Krone besitzt keine Löcher für einen Bügel, daher dürfte sie so hergestellt worden sein. Es ist eine Übergangsform zu den modernen Armbanduhren (neben den Krallen). Sollte etwa 1915-20 sein (wurde mir mal so gesagt). Ändert aber nichts am Wert.

Gruß Chippi
Chippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 18:45   #4
aurum
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2014
Beiträge: 284
Standard

edit:
die Löcher sind ja in dem Stück Rohr zwischen Krone und Gehäuse und ich kann nicht erkennen, daß da sicher keine sind
ich meine zu erahnen, daß da welche sind (tendiere mehr zu mit Löcher)

Geändert von aurum (07.12.2019 um 18:48 Uhr)
aurum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 19:30   #5
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 6.263
Standard



Habe mir erlaubt, das 3. Foto mit Bildschirmlupe 400 fach zu betrachten. Da meine ich recht deutlich ein Bügelloch zu erkennen, welches jedoch irgendwie zugestopft aussieht. Die Farbe des Stopfens ist deutlich anders als des Metall drumherum.
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 19:47   #6
aurum
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2014
Beiträge: 284
Standard

400fach? wow
oder doch nur 400%? ;-)
aurum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2019, 23:05   #7
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 6.263
Standard



Hast ja recht, mein Freund, 400 %. Für 400 fach hätte ich vielleicht Ölimmersion benötigt, macht aber zwischen Bildschirm und Mikroskop natürlich keinen Sinn.
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 11:02   #8
Eisvogel
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.04.2018
Ort: Bayern
Beiträge: 161
Standard

Hallo Zusammen!

Zu allererst möchte ich mich mal bei euch für die zahlreichen Beiträge bedanken und gleichzeitig auch entschuldigen das ich mich nicht eher meldete! Danke Leute! Bin nun ein Stück schlauer geworden, es wird hier immer interessanter!

@ Winfrid, du schreibst das du auf dem 3. Foto ein ev. ein "zugestopftes Bügelloch" erkennen kannst, würdest du diese Stelle bitte kennzeichnen? Ich weiss beim besten Willen nicht was gemeint sein könnte!

Danke dir!

Grüsse Eisvogel
Eisvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 13:52   #9
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 6.263
Standard



Ich hoffe, das hat funktioniert, lieber Eisvogel:
Miniaturansicht angehängter Grafiken
SDC13914.JPG  
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2019, 09:10   #10
Eisvogel
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.04.2018
Ort: Bayern
Beiträge: 161
Standard

Hallo Winfried!

Du hast Recht, diese "unregelmässigkeit" ist auch auf der Rückseite zu erkenn, aber man muss schon wirklich genau hinsehen.


Grüsse Eisvogel
Eisvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.