Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Bücher > Schwarze Kunst

Schwarze Kunst Grundsätzliches zu Druck, Bindung, Einbänden, Lagerung, Restaurierung, Bilder von Bibliotheken, etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.05.2019, 20:46   #171
mcadder
Moderator und Kut - Experte für antike Bücher
Themenstarter
 
Benutzerbild von mcadder
 
Registriert seit: 19.07.2016
Ort: wien
Beiträge: 565
Standard

Ich denke es ist einfach nur irgendein Mönch, es handelt sich auch nicht um eine Lutherbibel.
mcadder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2019, 21:21   #172
mcadder
Moderator und Kut - Experte für antike Bücher
Themenstarter
 
Benutzerbild von mcadder
 
Registriert seit: 19.07.2016
Ort: wien
Beiträge: 565
Standard

Von 1576 Initialen mit verschiedenen Ranken.

Ein beinahe vollständiges Alphabet.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
3 A.jpg   3 B.jpg   3 C.jpg   3 D.jpg   3 E.jpg  

3 F.jpg   3 G.jpg   3 H.jpg   3 I.jpg   3 M.jpg  

mcadder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2019, 21:23   #173
mcadder
Moderator und Kut - Experte für antike Bücher
Themenstarter
 
Benutzerbild von mcadder
 
Registriert seit: 19.07.2016
Ort: wien
Beiträge: 565
Standard

und weiter
Miniaturansicht angehängter Grafiken
3 N.jpg   3 O.jpg   3 P.jpg   3 Q.jpg   3 R.jpg  

3 T.jpg   3 V.jpg  
mcadder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 15:45   #174
mcadder
Moderator und Kut - Experte für antike Bücher
Themenstarter
 
Benutzerbild von mcadder
 
Registriert seit: 19.07.2016
Ort: wien
Beiträge: 565
Standard

Heute Ranken und Grotesken, die knapp 100 Jahre später entstanden sind. (1657)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
4a1.jpg   4c.jpg   4d.jpg   4i1.jpg   4m.jpg  

4o.jpg   4s.jpg   4v.jpg   4w.jpg   4z.jpg  

mcadder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2019, 20:39   #175
mcadder
Moderator und Kut - Experte für antike Bücher
Themenstarter
 
Benutzerbild von mcadder
 
Registriert seit: 19.07.2016
Ort: wien
Beiträge: 565
Standard

Und wieder Kupferstiche aus dem 18. Jh
Miniaturansicht angehängter Grafiken
2E.jpg   2G.jpg   2H2.jpg   2H3.jpg   2M2.jpg  

2V.jpg   2W2.jpg   2W3.jpg  
mcadder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2019, 10:37   #176
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 5.799
Standard



Danke, lieber mcadder,

sind diese Initialen aus einem einzigen Buch?
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2019, 19:17   #177
mcadder
Moderator und Kut - Experte für antike Bücher
Themenstarter
 
Benutzerbild von mcadder
 
Registriert seit: 19.07.2016
Ort: wien
Beiträge: 565
Standard

In der Tat stammen alle Kupferstiche aus einem Buch, wobei das auch ein bißchen untertrieben ist für die "Taferelen der voornaamste geschiedenissen van het Oude en Nieuwe Testament" von 1728, das Buch ist eine Bilderbibel mit über 200 teils doppelblattfroßen Kupferstichen, sodass die Intitialen und auch die wunderschönen ebenfalls teils biblische Motive zeigenden Vignetten in den Hintergrund treten. Meist ist es auch in drei Bänden gebunden.

Das Buch gibt es in drei Größen, hier findest du ein Ditialsat der "kleinen" Meedian Variante mit nur etwa 42cm, meine Super royaal variante hat dann etwa 46cm und dann gibts noch Imperiaal mit über 50cm. Die Kupfer sind allerdings die selben, die größeren Exemplare sind nur breitrandiger und wohl auch von besserer Papierqualität.
mcadder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2019, 17:42   #178
Winfried
Administrator und KuT-Experte f. Rheinisches Steinzeug bis 1900
 
Benutzerbild von Winfried
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 5.799
Standard



Warum, lieber mcadder, ich gefragt habe....

die Künstler Hoet, Houbraken und Picart habe sich die Mühe gemacht, die Initialen H und W in einem Werk, wie Du zeigst, mindestens zwei mal unterschiedlich zu gestalten. Das ist, wie ich meine, bemerkenswert.
__________________
Liebe Grüße - Winfried



Das Bildchen zeigt ein Raerener Narrenpfeifchen des 16. Jahrhunderts aus Steinzeug

Meine Wertbestimmungen und sonstigen Aussagen erfolgen nach bestem Wissen. Sie sind jedoch ohne Gewähr.
Winfried ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.