Kunst und Trödel

 


Zurück   Kunst und Trödel > Kunst und Troedel > Uhren > Pendulen und Wanduhren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.09.2018, 08:10   #1
VASELINE
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von VASELINE
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Raum Köln
Beiträge: 283
Standard Lautes Ticken

Guten Morgen . Ich brauche mal euer Schwarmwissen: . Ich habe die Standuhr gegen eine alte Wanduhr / Regulator ausgetauscht . Nun habe ich aber das Problem das die Wanduhr bzw . der Sekundenzeiger leider lauter tickt als die Standuhr ( neueren Datums ) . Weiß jemand wie ich das Ticken etwas leiser bekomme ? Im Internet habe ich geschaut und Tipps wie Streichholzschalchteln hinter dem Gehäuse machen oder Sekundenanzeige still stellen . Was ich aber nicht möchte. Wer weiß was
Ich danke im Vorraus für alle Tipps . Gruß Vaseline
VASELINE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 09:29   #2
ThSan
Benutzer
 
Benutzerbild von ThSan
 
Registriert seit: 27.01.2018
Ort: Essen
Beiträge: 98
Standard

Da das Ticktack-Geräusch vom Werk verursacht wird, kann man da m.E. nicht viel machen, außer vielleicht das Gehäuse von innen zu dämmen.

Ich wüßte übrigens auch nicht, wie man bei einer mechanischen Uhr die Sekundenanzeige "still stellen" könnte: Was soll man denn da genau machen?

Da ich ziemlich geräuschempfindlich bin, kenne ich das Problem nur zu gut. Die einzigen mechanischen Großuhren, die wirklich leise sind, sind Drehpendeluhren.
__________________
Viele Grüße

Thorsten
ThSan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 11:55   #3
VASELINE
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Benutzerbild von VASELINE
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Raum Köln
Beiträge: 283
Standard

Hi ThSan , das laute Ticken kommt difinitiv vom Zahnrad des Sekundenzeigers . Bei ansehen der Zahnräder ,denke ich ,das man das einzelne Zahnrad nicht einzeln abstellen kann .Ich habe versucht mit Luftfolie das Gehäuse von hinten leicht abzudecken um den Schall etwas zu mindern , aber das hat nicht wirklich geholfen .
VASELINE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 12:54   #4
ThSan
Benutzer
 
Benutzerbild von ThSan
 
Registriert seit: 27.01.2018
Ort: Essen
Beiträge: 98
Standard

Bei jeder halbwegs normalen Uhr wird der Sekundenzeiger von einem Zahnrad bewegt, ohne das überhaupt keine Verbindung zwischen Feder und Unruhe besteht. Ohne die ganze Uhr abzustellen, kann man also auch den Sekundenzeiger nicht abstellen.

Und bei jeder Uhr (ohne Schlagwerk), die ich je gesehen habe, erzeugt eigentlich nur die Hemmung deutlich wahrnehmbare Geräusche, weil dort eben Metall auf Metall schlägt.

Der Rest der Uhr besteht ja nur aus sich unterschiedlich schnell drehendenTeilen. Ich vermute mal, daß es auch in Deinem Fall so ist, daß aber die Tick-Geräusche einfach mit den Bewegungen des Sekundenzeigers zusammenfallen. Das entspricht auch einer bei Großuhren üblichen Frequenz der Unruhe.
__________________
Viele Grüße

Thorsten
ThSan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 14:07   #5
VASELINE
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Benutzerbild von VASELINE
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Raum Köln
Beiträge: 283
Standard

Danke für die Info . Dann werde ich mich an das Ticken gewöhnen müssen . Lieben Dank
VASELINE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 14:34   #6
Dreiwirbel
Administrator und KuT-Experte f. Teppiche, Möbel, Baustoffe, Grossuhren
 
Benutzerbild von Dreiwirbel
 
Registriert seit: 18.09.2009
Beiträge: 6.918
Standard Hemmung

Also das laute Ticken kommt vom Hemmrad. Der Anker gibt das Hemmrad frei und fängt es dann mit dem anderen Ankerende wieder auf. Das gibt dieses Klackgeräusch, Rigipswände und Balken verstärken das über das Gehäuse weitergegebene Geräusch, Am besten mal Filz dahinter machen
__________________
In Hessen ist der Dativ dem Genitiv sein Tod
Dreiwirbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2018, 07:00   #7
VASELINE
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Benutzerbild von VASELINE
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Raum Köln
Beiträge: 283
Standard

Danke Dreiwirbel . Zudem habe ich das Problem das die Uhr ,, Nach " geht . Ich drehe zwar an der Schraube am Pendel aber sie geht noch immer Falsch . Woran liegt es und was kann ich da machen ?
VASELINE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2018, 07:57   #8
orthogonal
Major Domus u. KuT-Experte f. Bücher
 
Benutzerbild von orthogonal
 
Registriert seit: 25.01.2013
Beiträge: 3.066
Standard

Weiter drehen. Wenn sie schneller werden soll muss die Scheibe weiter nach oben. Du kannst da nichts kaputt machen. Spiel damit, bis die Uhr richtig läuft.
__________________
orthogonal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2018, 08:44   #9
VASELINE
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Benutzerbild von VASELINE
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Raum Köln
Beiträge: 283
Standard

Alles klar . Danke für die Info . Schönen sonnigen Sonntag noch !
VASELINE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2018, 16:55   #10
berline
Benutzer
 
Registriert seit: 01.04.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 80
Standard

Ich kann Ortho nur zustimmen.
Wir haben auch eine alte Uhr, die in 6 Stunden etwa 15 Minuten nachging.
Wir haben immer etappenweise etwas höher gedreht - inzwischen geht sie auf die Minute genau.

Leider passen aber der Halb - und Stunden schlag nicht zusammen. Bei "Halb" schlägt sie die Stundenzahl und umgedreht. Wir haben nun den Schlag ganz abgestellt. Hat auch den Vorteil, dass wir nachts nicht mehr aufwachen ;-)
__________________
………………………………………………………………..
Grüße aus dem schönen Berlin
berline ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Fachartikel Metalldetektor Film Metalldetektor kaufen Eurotek Pro Fisher F22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.